Sag uns, was los ist:

(ots) /- Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Steinfurt und der Polizei Münster Ein 31-jähriger Mann steht im Verdacht am frühen Samstagmorgen (29.12., 04:13 Uhr) in einer Pizzeria in Rheines Innenstadt mit einem Messer zwei Gäste angegriffen und dabei schwer verletzt zu haben. Nach ersten Erkenntnissen kam der Rheinenser von der Straße in die Pizzeria und zückte ein Messer. Danach ging er auf die Theke zu und soll unvermittelt von hinten auf seine 26 und 51 Jahre alten Opfer eingestochen haben. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige durch die Tür in die daneben liegende Gaststätte. Zeugen verfolgten den 31-jährigen Deutschen und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. "Warum der 31-jährige Beschuldigte auf die beiden deutschen Gäste eingestochen hat, ist bislang völlig unklar", erläutert Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. "Zur Klärung der Tat ist beim Polizeipräsidium Münster eine Mordkommission unter der Leitung von Ulrich Bux im Einsatz." Die beiden Opfer werden im Krankenhaus behandelt, sie befinden sich nicht in Lebensgefahr. Das Messer stellten die Polizisten bei der Festnahme des 31-Jährigen sicher. "Es besteht der Anfangsverdacht eines versuchten Tötungsdelikts. Der Beschuldigte, der nach ersten Erkenntnissen erheblich alkoholisiert war, wurde festgenommen ", erklärt der Erste Kriminalhauptkommissar Bux. Die Ermittlungen dauern an. Medienauskünfte erteilt Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt unter der Telefonnummer 0172-2913810
mehr