Sag uns, was los ist:

(ots) /- Ort: Rheine, Eulenstraße Zeit: Sonntag, 20.01.2019, 02.18 Uhr Ein Anwohner wurde durch lautes Geschrei auf eine Auseinandersetzung auf der Straße aufmerksam. Er sah eine männliche Person, die mit einer Stange auf einen Jugendlichen einschlug. Als die Polizei eintraf, lagen die Stange und einige andere Utensilien noch dort. Die beiden, an der Auseinandersetzung beteiligten Personen hatten sich entfernt. Die Person, die mit der Stange geschlagen haben soll, war mit einem Fahrrad in Richtung Meisenstraße gefahren. Die Polizei traf bei der Fahndung den 16-jährigen Rheinenser an. Dieser wies schwere Verletzungen auf. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215. Ort. Lienen, Iburger Straße, Asylbewerberunterkunft Zeit: Sonntag, 20.01.2019, 00.15 Uhr Die Polizei war dort wegen eines Randalierers eingesetzt. Eine Zimmertür war beschädigt und ein 23-Jähriger geschlagen worden. Der 47 Jahre alte Beschuldigte wurde angetroffen. Unvermittelt griff er zu einer Bierflasche, zerschlug sie auf seinem Kopf und bedrohte die Polizisten mit der abgebrochenen Flasche. Es wurde der Einsatz des Reizgassprühgerätes angedroht; er legte daraufhin die Flasche weg, attackierte aber dann die Beamten erneut. Im weiteren Verlauf versuchte er mehrfach, zu treten und biss einem Polizisten in die Hand. Zudem beleidigte und bedrohte er die Beamten. Die Verletzungen durch den Schlag mit der Flasche an den Kopf wurden behandelt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ort: Saerbeck, Brochterbecker Damm Zeit: Samstag, 19.01.2019, 01.50 Uhr Der Beschuldigte kam einem Platzverweis nicht nach und sollte zur Seite geschoben werden. Daraufhin wollte er einen Beamten schlagen. Mit Hilfe der Security konnte er festgehalten werden; dabei trat und schlug er um sich. Es wurde von der Polizei Pfefferspray eingesetzt. Auch im Streifenwagen trat er um sich und traf dabei einen Polizeibeamten am Kopf. Der 19-Jährige wurde zur Wache gebracht. Ort: Rheine-Elte, Brückenstraße Zeit: Sonntag, 20.01.2019, 01.33 Uhr In Elte waren zwei Gruppen aufeinander getroffen. Zeugen gaben an, dass dabei mehrere Schüsse aus einer Schreckschusswaffe abgegeben wurden. Es wurde auch ein Verdächtiger benannt, dessen Personalien festgestellt wurden. Eine Waffe wurde nicht gefunden. Die Polizei stellte sämtliche Personalien fest (12, fast alle um 18 Jahre alt). Die weiteren Ermittlungen sollen nun den Ablauf des Geschehens klären.
mehr