Sag uns, was los ist:

Leichtathleten erfolgreich bei der DM in Mönchengladbach TV Rheinbach-Leichtathletik Bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Grenzlandstadion in Mönchengladbach starteten Michael Chavet und Stephan König am ersten Tag über die 100m Hürden. "Einfach draufhauen und trotzdem locker bleiben" - so lautete das Motto von König an den letzten zwei Hürden, wo er noch auf Rang vier lag. In einem äußerst engen Rennen und einem sehr guten Schlussspurt hatte er im Ziel 4 Hundertstel Sekunden Vorsprung vor Platz 3 und zwei Zehntel Sekunden vor dem vierten Platz. Mit der fünftschnellsten Meldezeit von 16,10 Sekunden hatte König nicht mit einer Medaille rechnen können und freute sich über die Deutsche Vizemeisterschaft (15,64 Sekunden). Michael Chavet hatte dagegen Pech. An der vorletzten Hürde blieb er mit dem Schwungbein hängen und kam aus dem Rhythmus. Mit der Zeit von 17,28 Sekunden und Platz 7 konnte er nicht zufrieden sein. Einen Tag später standen bereits für König um 9.10 Uhr die 400 Meter Hürden auf dem Programm. Im ganzen Lauf blieb er zwischen den zehn Hürden gleichmäßig im 17er-Rhythmus und kam durch eine gute Renneinteilung und gutes Stehvermögen auf den letzten 150 Metern in 63,63 Sekunden knapp hinter Klaus Heuchemer von der LG Seligenstadt (62,15 Sekunden) ins Ziel. Auf den Drittplatzierten Marcus Büning hatte König über 1,5 Sekunden Vorsprung. Michael Chavet startete außerdem sonntags im Hochsprung. In einem starken Teilnehmerfeld erreichte er mit übersprungenen 1,56 Metern den siebten Platz. Nur knapp scheiterte an der Höhe von 1,59 m.
mehr