Sag uns, was los ist:

(ots) Esslingen (ES): Sechs Verletzte in Bus nach Vollbremsung (Zeugenaufruf) Sechs Businsassinnen sind am Montagnachmittag bei einem Bremsmanöver des Fahrers zum Teil schwer verletzt worden. Der 56-Jährige war kurz vor 14.30 Uhr mit einem Gelenkbus auf der Zollbergstraße von Esslingen herkommend in Richtung Nellingen unterwegs. An der Einmündung der Eichendorffstraße bog ein bislang unbekannter Lenker eines silberfarbenen Opel, nach derzeitigem Ermittlungsstand ohne zuvor angehalten zu haben, nach links in Richtung Pliensauvorstadt ab und nahm dem Bus die Vorfahrt. Nur durch eine Vollbremsung konnte der Busfahrer eine Kollision mit dem Pkw vermeiden. In seinem Fahrzeug wurden jedoch mehrere Fahrgäste aus ihren Sitzen gerissen und andere, die bereits aufgestanden waren, um kurz darauf auszusteigen, gegen Haltestangen gestoßen oder umgeworfen. Eine 64 Jahre alte Frau erlitt hierbei so schwere Verletzungen, dass sie in einer Klinik stationär aufgenommen werden musste. Fünf weitere Insassinnen im Alter von 24 bis 38 Jahren zogen sich leichte Verletzungen zu. Zwei Frauen wurden vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die restlichen drei Verletzten konnten vor Ort versorgt werden. Der Rettungsdienst war mit drei Fahrzeugen an die Unfallstelle ausgerückt. Der Unfallverursacher war ohne anzuhalten weitergefahren. In dem gesuchten, silbernen Opel saßen vermutlich drei Personen. Der Fahrer soll etwa 60 bis 65 Jahre alt sein und eine Glatze beziehungsweise wenig Haare haben. Die Verkehrspolizei Esslingen bittet unter Telefon 0711/3990-420 um Hinweise zu dem gesuchten Fahrzeug. (ms) Starzach (TÜ): Einbrecher unterwegs In den Kindergarten in der Pfarrgasse im Ortsteil Bierlingen ist in der Nacht zum Dienstag eingebrochen worden. In der Zeit von 20 Uhr bis 6.50 Uhr gelangte der bislang unbekannte Täter über ein aufgehebeltes Fenster ins Büro der Kindergartenleitung. Dort wurden die Schränke und Schreibtische durchwühlt. Zudem zerstörte der Täter mehrere Geräte in dem Raum und im Flur. Im Anschluss begab er sich ins Untergeschoss und drückte ein Fenster zu einem Jugendraum ein. Aus diesem wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Aus den Räumlichkeiten des Kindergartens fehlt ersten Erkenntnissen nach nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf zirka 1.000 Euro. Der Polizeiposten Bodelshausen hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms) Rückfragen bitte an: Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104 Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Metzingen (RT): Folgenschwerer Verkehrsunfall auf B 28 Am Montagnachmittag hat sich im Berufsverkehr auf der B 28 ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignet. Fünf Personen wurden verletzt, zwei davon schwer. Gegen 16.50 Uhr war ein 68 Jahre alter Lenker eines VW Sharan auf dem rechten der beiden Geradeausfahrstreifen der B 28 von Metzingen kommend in Richtung Bad Urach unterwegs. Kurz vor Beginn des Reißverschlussverfahrens stockte der Verkehr teilweise bis zum Stillstand. Der 68-Jährige erkannte die Situation offenbar zu spät und krachte mit seinem Wagen mit großer Wucht ins Heck eines Renault Twingo. Dieser wurde noch heftig auf einen VW Passat aufgeschoben. Während der Sharan sowie der Passat auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen kamen, wurde der Twingo auf die linke Spur abgewiesen. Sowohl der Unfallverursacher als auch die 69-jährige Beifahrerin im Twingo zogen sich schwere Verletzungen zu. Der gleichaltrige Fahrer des Kleinwagens sowie zwei weitere Insassinnen im Alter von acht und 50 Jahren verletzten sich nach derzeitigem Kenntnisstand leicht. Alle Verletzten wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei mit insgesamt zirka 8.500 Euro. Darüber hinaus waren der Sharan und der Twingo derart stark beschädigt, dass sie von einem Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden mussten. Neben dem Rettungsdienst, der mit drei Rettungswagen und einem Notarzt ausgerückt war, war auch die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften vor Ort. Der Verkehr wurde über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Dennoch kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. (mr) Pfullingen (RT): Stuhlsteige nach Verkehrsunfall voll gesperrt Ein Verkehrsunfall mit einer verletzten Person hat am Montagnachmittag zur stundenlangen Vollsperrung der Stuhlsteige (L 382) geführt. Eine 24-Jährige fuhr gegen 15.50 Uhr mit ihrem 1er BMW in Richtung Sonnenbühl. In einer Rechtskurve geriet die junge Frau mit ihrem Pkw auf regennasser Fahrbahn auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort mit einem Sattelzug, der von einem 55 Jahre alten Mann gelenkt wurde. Durch den heftigen Zusammenstoß wurde der BMW wieder nach rechts abgewiesen und kam auf dem abfallenden Grünstreifen zum Stillstand. Die Unfallverursacherin wurde mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Ihr Wagen musste abgeschleppt werden. Auch der Lkw konnte seine Fahrt nicht selbstständig fortsetzen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 14.000 Euro. Bis zum Abtransport der beiden Fahrzeuge und zur Reinigung der mit Betriebsflüssigkeiten verschmutzten Fahrbahn musste die L 382 bis zirka 20 Uhr voll gesperrt werden. (mr) Rückfragen bitte an: Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105 Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell
mehr