Sag uns, was los ist:

(ots) Reutlingen (RT): Jugendlichen beraubt Wegen Verdachts des Raubes ermittelt das Kriminalkommissariat Reutlingen gegen einen 18-jährigen Heranwachsenden und zwei 17-jährige Jugendliche. Die drei Verdächtigen hielten sich am Montagnachmittag mit einem weiteren 17-Jährigen auf einem Spielplatz im Bereich des Eninger Wegs auf. Gegen 16.20 Uhr soll einer der Beschuldigten den 17-Jährigen geschlagen haben. Während er das Mobiltelefon des Opfers an sich nahm, sollen seine mutmaßlichen Komplizen den 17-Jährigen festgehalten haben. Außerdem zwangen die Beschuldigten den Ermittlungen zufolge den Jugendlichen, seine Armbanduhr herzugeben, bevor sie ihn gehen ließen. Die alarmierten Polizeibeamten konnten die drei Verdächtigen noch in Tatortnähe vorläufig festnehmen. Die Beschuldigten werden bei der Staatsanwaltschaft Tübingen zur Anzeige gebracht. Sie befinden sich derzeit wieder auf freiem Fuß. (ak) Eningen (RT): Heckscheibe eingeschlagen und Räder entwendet Auf dem Gelände eines Autohauses in der Max-Planck-Straße hat ein Unbekannter zwischen Samstag, zwölf Uhr, und Dienstag, zehn Uhr, einen kompletten Satz Winterräder im Wert von zirka 800 Euro entwendet. Dazu schlug er die Heckscheibe eines VW Multivan ein und entnahm die im Fahrzeug gelagerten Räder. Der vom Täter verursachte Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. (mr) Weilheim/Teck (ES): Pkw aufgebrochen Ein in der Forststraße abgestellter VW-Bus ist am Montagabend oder in der Nacht zum Dienstag aufgebrochen worden. Zwischen 18 Uhr und zehn Uhr öffnete der unbekannte Täter gewaltsam die Fahrertür, bevor er im Fahrzeuginneren das mit einem CD-Player kombinierte Radio und einen Subwoofer ausbaute und die Geräte mitnahm. Täterhinweise liegen noch nicht vor. Der Polizeiposten Weilheim ermittelt. (ak) Esslingen (ES): Autos aufgebockt und Räder abmontiert (Zeugenaufruf) In der Zeit von Samstag, 16 Uhr, bis Dienstag, acht Uhr, haben bislang unbekannte Täter an zwei Fahrzeugen eines Autohauses in der Fritz-Müller-Straße in Oberesslingen die Räder gestohlen. Die Unbekannten bockten zwei Gebrauchtwagen der Marke Mercedes auf Backsteine auf und montierten die Kompletträder der Marke AMG ab. Das Diebesgut hat laut Angaben des Autohauses einen Wert von 7.600 Euro. Der Polizeiposten Oberesslingen hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter Telefon 0711/310576810 erbeten. (ms) Rottenburg (TÜ): Zigarettenautomat entwendet und aufgebrochen Ein Zigarettenautomat ist in der Nacht zum Dienstag mit brachialer Gewalt von der Fassade einer Gaststätte in der Bricciusstraße in Wurmlingen abgerissen worden. Im Laufe des Vormittags konnte der aufgebrochene Automat in Ergenzingen aufgefunden werden. Über das Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Das Polizeirevier Rottenburg hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms) Hirrlingen (TÜ): Werkzeug aus Neubau gestohlen Werkzeug im Wert von mehreren tausend Euro ist im Laufe des Wochenendes aus einem Neubau gestohlen worden. In der Zeit zwischen Samstag, 16 Uhr, und Dienstag, acht Uhr, drangen bislang unbekannte Täter auf das Baustellengelände in der Bietenhauser Straße ein. Aus dem Neubau nahmen die Täter verschiedene Werkzeuge mit, die sie vermutlich in einem ebenfalls gestohlenen Schubkarren abtransportierten. Der Polizeiposten Bodelshausen hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms) Rückfragen bitte an: Michael Schaal (ms), 07121/942-1104 Martin Raff (mr), 07121/942-1105 Andrea Kopp (ak), 07121/942-1101 Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4485904 OTS: Polizeipräsidium Reutlingen Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Trickbetrüger unterwegs (Zeugenaufruf) Ein Trickbetrüger hat am Donnerstag, gegen 19 Uhr, auf dem Weihnachtsmarkt in der Wilhelmstraße gleich dreimal zugeschlagen. In allen drei Fällen täuschte er an den Verkaufsständen Interesse an den ausgestellten Waren vor und erwarb jeweils etwas. Die Artikel bezahlte er dann mit einem Zweihundert Euro Geldschein. Dann war es ihm doch zu teuer und er gab das Gekaufte samt Wechselgeld zurück. Durch die geschickte Gesprächsführung abgelenkt, bemerkten die Verkäufer erst später, dass er bei der Rückgabe des Wechselgeldes jeweils einen beträchtlichen Teil der Summe unterschlagen hatte. In einem weiteren Fall bemerkte die Verkäuferin den Betrug rechtzeitig, sodass es ihr gelang dem Ganoven das restliche Wechselgeld wieder aus der Hand zu nehmen, woraufhin dieser sich entschuldigte und zu Fuß weglief. Der Unbekannte wird als etwa 60 Jahre alt, von kräftiger Statur und etwa 165 Zentimeter groß beschrieben. Er hatte ein rundes Gesicht mit kleinen Warzen, kurze Haare und seitlich im Mund eine auffallende Zahnlücke. Bekleidet war der als insgesamt ungepflegt beschriebene Betrüger mit einer blauen Jeans und einer braunen Jacke. Das Polizeirevier Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07121/942-3333 um Hinweise. (cw) Esslingen (ES): Gestürzt und mit Pfeiler kollidiert Ein 17-Jähriger ist am Freitagmorgen in der Steinbeisstraße in Zell mit seinem Kraftrad gestürzt und mit dem Pfeiler einer Überdachung kollidiert. Der Jugendliche kam mit seiner KTM gegen 7.30 Uhr wohl aufgrund eines Fahrfehlers zu Fall und prallte gegen den Pfosten. Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen von Polizei und Rettungsdienst um den Verletzten, der in der Folge in eine Klinik eingeliefert wurde. Angaben zum Gesamtschaden an dem Stützpfeiler und der total beschädigten Maschine liegen noch nicht vor. (mr) Neuffen (ES): Abwesenheit ausgenutzt Die Abwesenheit der Bewohner hat sich am Donnerstagabend ein Einbrecher in Neuffen zu Nutze gemacht. Der Täter wuchtete zwischen 19 Uhr und 22.30 Uhr mit einem Werkzeug die Terrassentür eines Wohnhauses in der Eichenstraße auf und durchsuchte das Innere. Wie bislang bekannt ist, fiel dem Kriminellen Bargeld in noch unbekannter Höhe in die Hände. Seine hinterlassenen Einbruchsspuren wurden von Spezialisten der Kriminalpolizei gesichert. (mr) Großbettlingen (ES): Auf am Boden Liegenden eingetreten (Zeugenaufruf) Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt der Polizeiposten Roßdorf nach einem Vorfall, der sich nach derzeitigem Kenntnisstand am Donnerstagabend, gegen 20.20 Uhr, in der Scheidwasenstraße zugetragen hat. Ein 17-Jähriger bemerkte zu diesem Zeitpunkt, dass sich mehrere ungefähr gleichaltrige Personen offenbar an seinem Motorroller zu schaffen machten. Der Jugendliche stieß einen aus dieser Gruppe deshalb beiseite und wurde daraufhin selbst gepackt und zu Boden gedrückt. Anschließend traten mehrere Personen auf den 17-Jährigen ein und verletzten ihn an Kopf und Oberkörper. Die Gruppe flüchtete schließlich in Richtung Nürtinger Straße. Zuvor hatte einer der Täter noch das Mobiltelefon des Jugendlichen beschädigt. Die Beschädigungen am Roller und dem Handy belaufen sich auf schätzungsweise 850 Euro. Zeugenhinweise zur Tat oder den Tätern, die mit Jogginghosen bekleidet waren und Deutsch sprachen, werden unter der Telefonnummer 07022/41099 erbeten. (mr) Rückfragen bitte an: Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1102 Martin Raff (mr), Telefon 07121/942-1105 Polizeipräsidium Reutlingen Telefon: 07121 942-0 E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/4475491 OTS: Polizeipräsidium Reutlingen Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell
mehr