Sag uns, was los ist:

1\. Im Großen und Ganzen erfreulich gestaltete sich die Sommersaison beim TCOH. Insgesamt 20 Mannschaften traten an, darunter acht Jungend- und zwei Hobbymannschaften. Besonders erfolgreich die Damen 50, Herren I, Herren 65, Damen 30 (jeweils Aufstieg) sowie Damen 60 Hobby mit Klassensiegen. * Im Einzelnen:* Erwachsene Herren I (4er) Kreisliga Aufstieg in die 2. Bezirksliga (BL) 10:0 Punkte (Heim 6:0, Gast 4:0). Eingesetzt wurden: Jensen, Nicolas, Ley, Bastian; Schröter, Pascal; Eiswirth, Robert; Bömeleit, Ben; Koß, Christoph  Herrn 40 (4er) Kreisliga, 2. Platz 6:2 Punkte (Heim 3:1, Gast 3:1). Es spielten: Lukas, Uwe; Herkenrath, Eric, Henke, Dieter; Lena, Dirk; Herrler. Thomas; Büscher Thomas.  Herren 65 2. BL 4er, 1. Platz, Aufstieg in die 1. BL 10:0 Punkte (Heim 4:0, Gast 6:0). Es spielten Braun, Claus; Fracassi, Vinzenzo; Kruhl, Jürgen; Weck, Wolfgang; Wehner, Winfried, Striegan, Werner; Schwamborn, Josef; Schlegel, Robert; Lehnert, Heinz; Honig, Gilbert.  Damen 30 (4 er) 2. KL, 1. Platz. Aufstieg 1. KL 11:1 Punkte (Heim 6:0, Gast 5:1) Es spielten: Eichardt, Sabina; Drauschke, Laura, Schössow, Vanessa; Kruhl, Janine  Damen 40 (4er) 1. KL, 2. Platz. 8:2 Punkte (Heim 4:0, Gast 4:2). Es spielten Kloppenburg, Christine; Hamboeker, Svenia; Weyandt, Kerstin; Kotnyek, Marion; Heller, Daniela; Schröter, Petra; Mertens, Doris; Bömeleit, Melanie. Ein gutes Ergebnis, da komplett ohne die Nr. 1 (spielte Damen 50) erzielt.  Damen 50 1. Platz 1. BL. Aufstieg in VL. 10:2 Punkte (Heim 6:0, Gast 4:2). Es spielten: Wagner, Iris; Hönig, Brigitte; Kruhl, Brigitte; König, Hildegard; Gülker, Brigitte; Haag, Jutta; Zimmermann, Brigitte; Becker, Hanne; Clages-Lontzen, Monika; Howahl, Doris. Damen 55 4 er 1. BL 4. Platz, 4 : 6 Punkte, Klasse gehalten trotz des Fehlens der Nr. 1 – 3.. Eingesetzt wurden Schwamborn, Eva-Maria, Hönel-Bödecker, Elke, Haake-Pütz, Inge, Thiel, Sabine, Mertes, Marzina, Ebel. Christa, Striegan, Dagmar, Wehner, Gisela. Jugend: * Haarscharf verpassten gleich zwei Teams den Aufstieg. Umso entschlossener peilen sie 2020 an. * Junioren 18 1\. BL: 2. Platz. 8:2 Punkte (Heim 4:0, Gast 4:2). Es spielten: Jensen, Nicolas; Bömeleit, Ben; Frymel, Lennart; Koß, Christian; Lena, David; Wood, Samuel.; Knapp geschlagen beim Großverein Bad Honnef wurde der Aufstieg vertagt. Immerhin sind einige Spitzenspieler erst 15 Jahre alt.  Juniorinnen 18 4er 2. BL, 2. Platz 6:2 Punkte (Heim 2:0, Gast 4:2). Es spielten: Yozgatli, Laura; Friedrich, Anna; Hansen, Maja; Schilling, Eva.  Juniorinnen 18 II (4 er) 1. KL 4\. Platz. 6:4 Punkte (Heim 2:2, Gast 4:2). Klasse locker gehalten. Mit etwas Glück wäre mehr drin gewesen. Angetreten sind: Schütting, Melissa, Vogt, Carolin; Boehlke, Joyce; Schwar, Charlotte;  Schwar, Friederike; Tix, Emily; Stolp, Emma; Sportelli, Giolina; Deinert, Carolin.  Knaben 15 4 er 2. BL 2. Platz. 7:1 Punkte (Heim 3:1, Gast 4:0). Punktgleich mit Wiehltal wurde der Aufstieg um Haaresbreite verpasst. Es spielten: Frymel, Lennart; Lena, David; Wood, Samuel; Spitkowski, Samuel  Knaben 12 4 er, 1\. KL 3. Platz 4:4 Punkte (Heim 2:2, Gast 2:2): Tom Wood; Philip, Grünewald; Hendrik Leeser; Piet Bömeleit; Ben Theine  Mädchen 15 4 er 2. BL 4\. Platz  2:6 Punkte (Heim 1:3, Gast 1:3) Klasse gehalten (Melissa Schülting; Friederike Schwar; Emma Stolp; Giolina Sportellei; Nele Herkenrath Freizeit / Hobby Damen 60 Gruppe 3 a (Doppel) 1. Platz und damit Bezirkssieger. 8:0 Punkte (Heim 4:0, Gast 4:0). Es spielten: Wagner, Iris; Neuhof, Sigrid; Clages-Lontzen, Monika; Gubela, Anni; Hönig, Brigitte; König, Hildegard; Kruhl, Brigitte; Becker Hanne, Gerhards, Franziska; Kröber, Gisela Herren 65 Klasse 3 a (Doppel), 4\. Platz (nur!), Foto Hobby65+, gegen z. T. weit jüngere Kontrahenten und durch das Fehlen zweier Spitzenspieler (Nr. 2 und 4) entscheidend geschwächt.  Weniger erfolgreich schnitten ab: Herrn 55, 2. BL mit 0 : 10 Punkten, Herren 50, 3. KL, 1 : 7 Punkte, Damen 30 II 4 er 2. KL, 1 : 11 Punkte; Junioren II 18 (4 er), 2. KL, 6. Platz. Bei unserem Nachwuchs geht es darum, möglichst vielen Matcherfahrung zu vermitteln. Dasselbe gilt für die Knaben 15 II, 3. KL, 2:6 Punkte (Heim 2:2, Gast 0:4)  2\. Von er freulichem Zuschauerinteresse getragen bot das Ranglistenturnier Juli/August guten Sport. Aus TCOH-Sicht bemerkenswert der Klassensieg Herren 65+ des „Rookies“ Willy Ketzer ((Foto Hobby 65+, Spitzenspieler, 3. v. rechts, bekannt als Deutschlands Jazz-Drummer # 1),) gegen samt und sonders konsternierte LK-Spieler.  3\. Das Overather Stadtfest Anfang September sah die beteiligten Vereine TCOH und RW am Start (Foto Stadtfest).  4\. Bis Sonntag, den 15.9,. liefen die Overath / Open – Stadtmeisterschaften (mit dem RW Overath). Davon berichten wir später.
mehr 
Am Samstag geht es für unsere Mannschaft zum vierten Auswärtsspiel der diesjährigen Regionalligasaison in den Landkreis Diepholz. In den Waldsportstätten treffen wir ab 15 Uhr auf den BSV Rehden. Rahmendaten Anstoß: Samstag, 15:00 Uhr in den Waldsportstätten Rehden (Dickeler Straße 22, 49453 Rehden). Zuschauerkapazität: 4.464 Plätze, davon 364 überdachte Sitzplätze, 4.000 Stehplätze und 100 Plätze in der VIP-Lounge Schiedsrichter: Felix Bickel (SSV Vorsfelde) leitet die Partie. Für den 23-jährigen ist es erstmals ein Spiel mit VfB-Beteiligung. Seine Assistenten sind Steffen Geismann und Axel Dimpker. Wann erfolgt die Stadionöffnung? 90 Minuten vor Spielbeginn. Anreise Anfahrt: Die Waldsportstätten Rehden liegen am Ortseingang Rehden an der Dickeler Straße 22. Diese ist sehr gut entweder über die B214 aus Richtung Bremen oder Osnabrück zu erreichen. Aus Richtung Nienburg – Bremen muss man in der Ortsmitte an der Ampel rechts auf die Dickeler Straße abbiegen. Aus Richtung Diepholz – Osnabrück entsprechend an der Ampel rechts abbiegen. Nachdem man die Bahngleise überquert hat, befinden sich die Waldsportstätten rechts. Aus der Richtung Herford erreicht man die Waldsportstätten über die B239. An der Kreuzung Nienburger Straße links abbiegen und an der Ampel Kreuzung Dickeler Straße rechts abbiegen. Nach dem überqueren der Bahngleise befinden sich die Waldsportstätten rechts. Parkplätze: Stehen vor dem Haupteingang in ausreichender Zahl zur Verfügung Anbindung ÖPNV: Der nächstgelegene Bahnhof ist in Diepholz. Von dort sind es noch rund zehn Kilometer bis zum Stadion. Ticketing Ticketpreise Gäste: Sitzplatz 12 Euro, Stehplatz 8 Euro. Welche Ermäßigungen gibt es und für wen? Schüler und Studenten: 5 Euro; Behinderte: 5 Euro. Ermäßigung gilt nur mit Ausweisdokument. Catering Bratwurstpreise: Bratwurst: 2,20 Euro; Currywurst: 2,40 Euro Getränkepreise: Bier: 2,50 Euro. Statistik & Bilanz Bilanz: 12 Begegnungen gab es bislang zwischen dem VfB und dem BSV Rehden. Fünf Mal siegte Grün-Weiß, vier Mal Schwarz-Weiß. Torverhältnis: 21:21. Serie: Zehn Punkte holte der VfB aus den letzten vier Vergleichen mit dem BSV Rehden, die letzte Niederlage datiert vom 20. Mai 2017 (1:2 in Rehden). Heim & Auswärts: In dieser Saison ist der BSV Rehden zu Hause noch ohne Sieg (zwei Unentschieden, zwei Niederlagen, 2:5-Tore), der VfB auswärts in drei Partien bislang noch ohne Punktverlust. Das Spiel außerhalb des Stadions Das Spiel im Netz: Wer nicht live vor Ort sein kann, hat die Möglichkeit, das Spiel im Netz zu folgen. Entweder über den klassischen Liveticker über unsere Website oder unsere App, oder aber per Stream über Sporttotal.tv. (Quelle: VfB Lübeck) www.unserort.de/Luebeck
mehr