Sag uns, was los ist:

(ots) Zigarettenautomat aufgebrochen Der Zigarettenautomat in einer Vereinsgaststätte ist in der Nacht von Freitag auf Samstag Ziel eines Kriminellen gewesen. Der Unbekannte drang in das Gebäude auf dem Motorsportgelände durch ein vermutlich gekipptes Fenster ein, durchwühlte mehrere Räume und öffnete gewaltsam den Zigarettenautomaten. Sowohl der entstandene Sachschaden als auch die Höhe des Stehlguts kann bislang noch nicht beziffert werden. Spezialisten der Kriminalpolizei sicherten Spuren am Tatort. Bad Urach (RT): Motorradfahrer bei Unfall leicht verletzt Ein leicht verletzter Motorradfahrer und ein Gesamtschaden von ca. 4.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich in Bad Urach ereignet hat. Eine 44-jährige Hyundai-Fahrerin befuhr am Samstagnachmittag gegen 17.35 Uhr die Stuttgarter Straße aus Richtung Stadtmitte kommend. Im weiteren Verlauf wollte sie nach links in die Straße "Im Unterwässer" abbiegen. Hierbei übersah sie den ihr entgegenkommenden 36-jährigen Motorradfahrer, der die Stuttgarter Straße in Richtung Stadtmitte befuhr. Trotz eines Ausweichversuches kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Das beschädigte Motorrad musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden Engstingen (RT): Zwei Wohnungseinbrüche (Zeugenaufruf) Vermutlich auf dasselbe Konto eines Täters gehen zwei Einbrüche in Wohnhäuser, die am Samstagabend zwischen 17 und 22 Uhr in der Herzogin-Amelie-Straße und in der Bahnhofsstraße in Großengstingen verübt worden sind. In beiden Fällen drang der Unbekannte durch Aufbrechen eines Fensters an der Gebäuderückseite ein, durchwühlte sämtliche Schränke bzw. Schubladen und entwendete Wertgegenstände in noch unbekannter Höhe. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren am Tatort. Der Polizeiposten Alb bittet nun Zeugen, die im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 07129/932660 zu melden. Esslingen (ES): Entgegenkommenden Rollerfahrer übersehen Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorroller ist es in den frühen Morgenstunden des Sonntages in Esslingen gekommen. Gegen 01.10 Uhr befuhr ein 44-Jähriger aus Neuffen mit seinem Taxi die Ulmer Straße in Richtung Oberesslingen. An der Einmündung zur Olgastraße wollte er nach links in diese abbiegen und übersah dabei den ordnungsgemäß entgegenkommenden 46-jährigen Rollerfahrer aus Stuttgart. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der Rollerfahrer und eine Mitfahrerin im Taxi leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht wurden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 6.000 Euro, der Roller musste abgeschleppt werden. Tübingen (TÜ): Mit Schlagstock eine Person leicht verletzt Am Sonntagfrüh gegen 02.00 Uhr kam es in der Wilhelmstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, bei welcher ein 22-Jähriger durch einen Schlagstock an der Hand leicht verletzt wurde. Die drei an der Auseinandersetzung beteiligten Männer flüchteten anschließend in Richtung Innenstadt, wo sie durch die verständigte Polizeistreife festgenommen wurden. Neben der Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung muss sich ein 18-Jähriger aus dem Zollernalbkreis noch wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittel und dem Besitz eines verbotenen Messers verantworten. Gegen den eigentlichen, ebenfalls 18-jährigen Besitzer des Teleskopschlagstocks, wurden ebenfalls Ermittlungen eingeleitet. Die verbotenen Gegenstände wurden beschlagnahmt.
mehr 
(ots) Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Tübingen und des Polizeipräsidiums Reutlingen Rottenburg (TÜ): Wegen besonders schweren Diebstahls ermitteln die Staatsanwaltschaft Tübingen und das Polizeirevier Rottenburg gegen eine 15-jährige Jugendliche, die im Verdacht steht, in den vergangenen Tagen im Stadtgebiet von Rottenburg in zwei Schulen eingebrochen zu sein. Zwischen Mittwoch und Sonntag hatte sich ein zunächst unbekannter Täter gewaltsam Zutritt zu den beiden Schulen in der Jahnstraße sowie der Weggentalstraße verschafft, verschiedene Räume durchsucht und einen Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro hinterlassen. Außerdem waren mehrere Laptops, Bargeld und Nahrungsmittel entwendet worden. Am Montagvormittag suchte eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Rottenburg die 15-Jährige an der elterlichen Wohnanschrift auf, da diese in anderer Sache einer für diesen Tag angesetzten Gerichtsverhandlung am Amtsgericht Schwäbisch Gmünd unerlaubt ferngeblieben war. Dabei trafen die Beamten nicht nur die Jugendliche an. Ihnen fielen auch in der Wohnung liegende Gegenstände auf, die offenbar aus dem vorausgegangenen Einbruch in der Weggentalstraße stammten. Die 15-Jährige, die unter anderem bereits wegen Eigentums- und Gewaltdelikten in Erscheinung getreten ist und erst im Juni eine Jugendstrafe beendet hatte, wurde daraufhin vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Tübingen noch am Montagnachmittag beim Amtsgericht Schwäbisch Gmünd dem Haftrichter vorgeführt. Dieser setzte den bereits vom Amtsgericht Tübingen erlassenen Haftbefehl in Vollzug. Die Tatverdächtige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Ob sie noch für weitere Straftaten als Verdächtige in Betracht kommt, ist Gegenstand der andauernden Ermittlungen. (mr)
mehr