Sag uns, was los ist:

(ots) /- Metzingen (RT): Radfahrerin gestürzt Eine gestürzte Radfahrerin musste am Mittwochvormittag in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen werden. Die 72-Jährige war kurz nach 10.30 Uhr mit ihrem Damenrad auf dem Radstreifen der Ulmer Straße von Neuhausen herkommend unterwegs. Auf Höhe einer Tankstelle blieb sie vermutlich am Bordstein hängen und stürzte zu Boden. Beim Aufprall zog sie sich Kopfverletzungen zu. Die Frau trug keinen Fahrradhelm. Sie wurde vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus transportiert. (ms) Hohenstein (RT): Motorradfahrer schwer verletzt Schwere Verletzungen hat ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmittag erlitten. Ein 25-Jähriger befuhr um 13.10 Uhr mit einem Traktor die K 6734 von Bernloch herkommend in Richtung Gomadingen. Beim Linksabbiegen auf einen Feldweg übersah er den von hinten kommenden, 55 Jahre alten Motorradfahrer, der bereits zum Überholen angesetzt hatte. Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 3.000 Euro. Das Kraftrad musste geborgen werden. (ms) Altbach (ES): Brand in Wohnhaus Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind am frühen Mittwochmorgen zu einem Brand in die Altbacher Bachstraße ausgerückt. Eine aufmerksame Zeugin hatte kurz nach 4.30 Uhr verdächtigen Rauchgeruch vernommen und die Leitstelle in Esslingen informiert. Beim Eintreffen der zahlreichen Einsatzkräfte waren starke Rauchschwaden auch in der Kelterstraße und der Wilhelmstraße vorhanden. Wie sich anschließend herausstellte, stieg aus dem Dach eines Wohnhauses in der Bachstraße Rauch auf, worauf die Bewohner unverzüglich geweckt und ins Freie gebracht wurden. Durch den Einsatz einer Drehleiter gelangte die Feuerwehr auf das Gebäude und öffnete zum Zweck der Löscharbeiten das Dach. Nach derzeitigem Ermittlungsstand könnte der Brand durch einen technischen Defekt an einer Stromleitung ausgebrochen sein. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf zirka 50.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (mr) Nehren (TÜ): Zu eng abgebogen Ein Verstoß gegen das Rechtsfahrgebot hat den bisherigen, polizeilichen Ermittlungen zufolge am Mittwochvormittag in Nehren zu einem Verkehrsunfall geführt. Eine 55-Jährige bog mit ihrem VW gegen 10.45 Uhr vom Weißdornweg in die Breitwiesenstraße ein und fuhr dabei offenbar zu weit links. Ein entgegenkommender, 47 Jahre alter Fahrer eines Motorrollers wich aus, kam zu Fall und rutschte gegen den Pkw. Der Mann zog sich leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik eingeliefert. Aufgrund ausgelaufener Betriebsflüssigkeiten war auch die Feuerwehr an die Unfallstelle ausgerückt. (mr) Rottenburg (TÜ): Von Fahrbahn abgekommen Ein 34-jähriger Beifahrer in einem VW Crafter ist am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Er war zusammen mit dem 58 Jahre alten Lenker des Transporters gegen 17.15 Uhr auf der L 361 von Bondorf herkommend in Richtung Seebronn unterwegs. Im Bereich einer Linkskurve kam das Fahrzeug aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte in den Straßengraben. Der 34-Jährige wurde vom Rettungsdienst zur Untersuchung und Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden am Crafter schätzt die Polizei auf 10.000 Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrtauglich und musste abgeschleppt werden. (mr)
mehr 
(ots) /- Metzingen (RT): Radfahrer angefahren Zum Glück nur leicht verletzt wurde ein 27-jähriger Radler bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochabend an der Einmündung der Eisenbahnstraße in die Ulmer Straße ereignet hat. Ein 18-jähriger Fahranfänger war gegen 21.55 Uhr mit seinem Mercedes auf der Ulmer Straße unterwegs und wollte nach links in die Eisenbahnstraße einbiegen. Dabei missachtete er den Vorrang des entgegenkommenden Rennradfahrers. Dieser hatte keinerlei Chancen mehr zu reagieren, sodass es im Einmündungsbereich zur Kollision kam. Dabei wurde der Radfahrer auf die Motorhaube aufgeladen und prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Dank seines Fahrradhelms wurde er dabei nur leicht verletzt und konnte nach der Unfallaufnahme selbstständig einen Arzt aufsuchen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 700 Euro geschätzt. (cw) Walddorfhäslach (RT): Schadensträchtiger Wildunfall Auf mehr als 20.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der am Mittwochabend bei einem Wildunfall auf der B 27 bei Häslach entstanden ist. Ein 33-Jähriger war gegen 20.45 Uhr mit seinem neuwertigen 4er BMW auf der B 27 unterwegs, als ihm auf Höhe der Gemeinde Häslach plötzlich ein Mäusebussard gegen die Windschutzscheibe knallte. Der Fahrer erschrak dabei so, dass er das Lenkrad verriss und in die Leitplanken prallte. Während der 33-Jährige unverletzt blieb, überlebte der Greifvogel den Zusammenstoß nicht. Der BMW musste anschließend von einem Abschleppdienst geborgen werden. (cw) Walddorfhäslach (RT): In Gaststätte eingebrochen Erst am Mittwochabend wurde entdeckt, dass ein Unbekannter in den vergangenen Tagen in eine Gaststätte in der Straße Weiherwiesen eingebrochen ist. Zwischen Montag, 17 Uhr, und Mittwoch, 20.15 Uhr, verschaffte sich der Einbrecher über ein Fenster gewaltsam Zutritt zu dem Lokal. Dort durchsuchte er in allen Räumen sämtliche Schränke, Schubladen und Behältnisse nach Wertvollem. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort. Der Polizeiposten Pliezhausen ermittelt. (cw) Kirchheim/Teck (ES): Einsatz der Rettungskräfte Ein ungewöhnlicher Geruch in einem Wohnhaus hat am späten Mittwochabend im Holbeinweg zum Einsatz der Rettungskräfte geführt. Kurz vor 23 Uhr alarmierten die Bewohnerinnen die Rettungsleitstelle, nachdem sie im Haus einen seltsamen Geruch wahrgenommen hatten und bereits unter Kopfschmerzen litten. Die Feuerwehr, die mit vier Fahrzeugen und 23 Feuerwehrleuten anrückte, untersuchte das Gebäude. Trotz intensiver Messungen konnten keinerlei Schadstoffe nachgewiesen werden. Den bisherigen Ermittlungen zufolge könnten Antragungen an einer heiß gewordenen Lampe die mögliche Ursache des Geruchs gewesen sein. Die Bewohnerinnen wurden vor Ort vom Rettungsdienst untersucht. Nachdem dabei keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen festgestellt wurden, konnten sie wieder zurück in ihre Wohnung. (cw) Ostfildern-Nellingen (ES): Am Steuer eingenickt Weil er am Steuer kurz eingenickt ist, hat ein 38-jähriger Pkw-Lenker am Donnerstagmorgen, gegen 6.40 Uhr, einen Verkehrsunfall verursacht. Der Mann war mit seinem Opel Corsa auf der Neuhauser Straße ortseinwärts unterwegs, als er eigenen Angaben zufolge wegen Sekundenschlafs mit seiner rechten Front mit einem am Straßenrand geparkten VW Polo kollidierte. Der Wagen des Unfallverursachers, an dem unter anderem auch die Vorderachse gebrochen war, musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand. (ak) Kirchheim (ES): Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen Ein Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen hat sich am Mittwochmittag in Kirchheim ereignet. Eine 70-jährige Mercedes-Lenkerin war um 12.40 Uhr mit ihrer B-Klasse auf der Stuttgarter Straße unterwegs. Aufgrund einer kurzen Unachtsamkeit bemerkte sie zu spät, dass der Verkehr vor ihr in Richtung Wendlingen zum Stillstand gekommen war. Ihr Wagen kollidierte mit dem 3er BMW eines 28-Jährigen, der noch gegen das davorstehende Fahrschulauto geschoben wurde. Ersten Erkenntnissen nach gab es bei dem Unfall keine Verletzten. Eine hochschwangere Beifahrerin in dem BMW wurde vorsorglich vom Rettungsdienst zur Untersuchung in eine Klinik gebracht. Der Schaden wird auf knapp 10.000 Euro geschätzt. (ms) Rottenburg (TÜ): Radfahrer aus dem Verkehr gezogen Ein Radfahrer ist am Mittwochnachmittag von einer Polizeistreife in Rottenburg aus dem Verkehr gezogen worden. Der 20-Jährige fiel den Beamten um 15.30 Uhr auf, als er mit seinem BMX Fahrrad vom Gehweg auf die Fahrbahn der Poststraße wechselte. Ohne anzuhalten fuhr er an einem Fußgängerüberweg sehr knapp an einer Frau vorbei, die zu diesem Zeitpunkt die Fahrbahn überquerte. Als der Radfahrer daraufhin von den Polizisten angehalten werden sollte, überhörte er aufgrund getragener Kopfhörer die Anhalte-Aufforderungen. Erst in der Tübinger Straße gelang es der Streife, den BMX-Lenker zu stoppen. Da an seinem Fahrrad keine Bremsen vorhanden waren, musste er die Füße dazu benutzen. Dem jungen Mann wurde daraufhin die Weiterfahrt untersagt. (ms) Rottenburg (TÜ): Unfall im Dettinger Täle Zwei Autos mussten nach einem Verkehrsunfall im Dettinger Täle am Mittwochvormittag abgeschleppt werden. Eine 70-Jährige befuhr um 9.30 Uhr mit ihrem Peugeot 208 die L 385 in Richtung Ofterdingen. Da sie nach links auf einen Feldweg abbiegen wollte, verringerte sie ihre Geschwindigkeit. Beim Abbiegen kam es zur Kollision mit dem VW Golf einer 80 Jahre alten Frau, die in derselben Richtung unterwegs war und in diesem Moment überholen wollte. Der VW wurde durch die Kollision nach links in den dortigen Grünstreifen abgewiesen und kam auf einem Erdhügel zum Stehen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt rund 9.000 Euro. Ersten Erkenntnissen nach blieben die beiden Fahrerinnen unverletzt. (ms) Hirrlingen (TÜ): Bauwagen aufgebrochen Zwei Bauwagen im Gewann Hinterm Kirchle hat ein Unbekannter in der Zeit von Montag, 20 Uhr, bis Mittwoch, 20.30 Uhr, aufgebrochen. Im genannten Zeitraum verschaffte sich der Einbrecher mit brachialer Gewalt Zutritt zu den Bauwagen. Während er aus dem einen eine Shisha samt Tabak und Zubehör mitgehen ließ, sowie die Kaffeekasse ausplünderte, wurde aus dem anderen Bauwagen, soweit bislang bekannt ist, nichts gestohlen. Der Polizeiposten Bodelshausen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)
mehr