Sag uns, was los ist:

(ots) /- Unter Drogeneinfluss Auto gefahren Eine unter Drogeneinfluss stehende Frau und ihr aggressiver Begleiter sind am Dienstagvormittag von der Polizei aus dem Verkehr gezogen worden. Der betrunkene Mann hatte zunächst kurz nach zehn Uhr in der Schulstraße grundlos herumgeschrien. Seine Bekannte ging daraufhin mit dem aggressiven 30-Jährigen in das nahegelegene Parkhaus eines Modegeschäfts. Mehrere Passanten hörten auch hier die Schreie, in denen er wilde Drohungen ausstieß, und verständigten die Polizei. Bis zum Eintreffen der Beamten vor Ort war das Paar in einem VW Polo davongefahren. Das Fahrzeug konnte im Rahmen der Fahndung kurz vor 10.30 Uhr in der Konrad-Adenauer-Straße festgestellt und angehalten werden. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann erheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand. Zudem verlief ein Drogenvortest bei der 25 Jahre alten Fahrerin positiv. Beide mussten sich einer Blutentnahme unterziehen. (ms) Reutlingen (RT): Von der Bremse abgerutscht Ein Schaden in Höhe von über 10.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in Sondelfingen entstanden, als ein Pkw-Lenker von der Bremse abgerutscht ist. Der 63-Jährige war um acht Uhr mit seinem Smart auf der Reichenbachstraße unterwegs. Da ihm ein Fahrzeug entgegenkam, wollte er hinter einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Sprinter abbremsen. Hierbei rutschte er eigenen Angaben nach von der Bremse ab. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, zog der Fahrer des Kleinwagens nach rechts. Hierbei prallte er frontal gegen den Metallzaun eines angrenzenden Grundstücks und touchierte noch den Lieferwagen. Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht werden. (ms) Esslingen (ES): Verkehrsunfall auf Zebrastreifen Eine 77-jährige Fußgängerin ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen schwer verletzt worden. Gegen 9.15 Uhr war ein 27 Jahre alter Kia-Fahrer auf der Hauptstraße in Zell in Richtung Plochingen unterwegs. An dem Fußgängerüberweg unmittelbar vor dem Kreisverkehr Hauptstraße/Körschstraße missachtete er den Vorrang der Seniorin, die von rechts kommend die Straße überqueren wollte. Die Fußgängerin lief gegen den etwas über Schrittgeschwindigkeit fahrenden Wagen und stürzte zu Boden. Sie musste anschließend mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. (mr)
mehr 
(ots) /- Vorfahrt missachtet Ein schwerverletzter Radfahrer und ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro sind die Folgen einer Vorfahrtsmissachtung am Freitagmorgen auf der L 383 zwischen Bronnweiler und Reutlingen. Ein 30-Jähriger wollte gegen 7.30 Uhr mit seinem VW Pritschenwagen von einem Waldweg gegenüber der Abzweigung Ohmenhausen über einen Beiweg in die Landesstraße einfahren. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines 51-Jährigen, der mit seinem Fahrrad aus Richtung Bronnweiler in Richtung Reutlingen unterwegs war. Der Radler versuchte noch zu bremsen, wobei er stürzte und gegen die linke Seite des VW prallte. Dabei wurde der Radler so schwer verletzt, dass er nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. (cw) Esslingen (ES): Mit Reh zusammengeprallt Mit schweren Verletzungen musste ein Motorradfahrer nach einem Wildunfall auf der Kreisstraße 1213 zwischen Esslingen und Aichwald vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der 57-jährige Biker war am Freitag, gegen 8.30 Uhr, mit seiner Yamaha auf der Kreisstraße von Esslingen in Richtung Aichschieß unterwegs, als plötzlich zwei Rehe die Fahrbahn querten. Der Motorradfahrer hatte keinerlei Chance rechtzeitig zu reagieren und erfasste eines der Tiere. Dabei stürzte er auf die Fahrbahn und verletzte sich schwer. Während eines der Rehe in den Wald flüchtete, verendete das andere an der Unfallstelle. Die Yamaha musste anschließend abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Zur Landung des Rettungshubschraubers mit einem Notarzt musste die Straße kurzfristig gesperrt werden. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht. (cw) Dettenhausen (TÜ): Frau verletzt Ehemann mit Messer Eine 62 Jahre alte Frau hat am späten Donnerstagabend in Dettenhausen mit einem Messer ihren 48-jährigen Ehemann verletzt. Aus bislang ungeklärter Ursache war es in dem von dem serbischen Ehepaar bewohnten Zimmer in einer Obdachlosenunterkunft im Laufe des Abends zum Streit der Eheleute gekommen. Gegen 23 Uhr soll die Frau mit einem Messer ihrem Mann eine Verletzung am Oberkörper zugefügt haben. Zimmernachbarn verständigten die Polizei. Die unter alkoholischer Beeinflussung stehende 62-Jährige konnte von den Beamten vor Ort angetroffen und vorübergehend festgenommen werden. Die mutmaßliche Tatwaffe wurde aufgefunden. Nach einer notärztlichen Versorgung wurde der Verletzte vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht, die er im Laufe des Freitags wieder verlassen konnte. Es besteht keine Lebensgefahr. Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. (ms)
mehr