Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Verkehrsunfälle; Pkw-Aufbrüche; Einbruch in Gaststätte; Zündelnde Jugendliche

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Münsingen (RT): Anhänger stürzt Böschung hinunter

Ein mit Gerüstteilen beladener Anhänger ist am Mittwochnachmittag eine Böschung hinuntergestürzt. Ein 68-Jähriger war um 16 Uhr mit einem Pickup und Doppelachsanhänger auf der L 230 von Böttingen herkommend in Richtung Magolsheim unterwegs. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam der voll beladene Anhänger in einer Linkskurve zunächst nach rechts in den dortigen Grünstreifen ab. Anschließend geriet das Gespann ins Schlingern. Im weiteren Verlauf löste sich der Anhänger, durchbrach die Leitplanke und stürzte etwa zehn Meter die Böschung hinunter. Der Fahrer konnte seinen Klein-Lkw, ohne weiteren Schaden anzurichten, anhalten. Der Anhänger und die Gerüstteile mussten aufwändig geborgen werden. Der Schaden wird auf 4.000 Euro geschätzt. Zur Absicherung der durchbrochenen Leitplanke kamen Mitarbeiter der Straßenmeisterei Münsingen vor Ort. (ms)

Pliezhausen (RT): Frontal mit Baum kollidiert

Schwere Verletzungen hat sich ein 53-Jähriger bei einem Verkehrsunfall am frühen Mittwochmorgen zugezogen. Der Mann befuhr mit seinem 5er BMW gegen 5.30 Uhr den Verbindungsweg zwischen der Reutlinger Straße in Gniebel und der Straße Im Greut. Vermutlich aufgrund des dichten Nebels übersah der Fahrer die Einmündung in die Straße Im Greut, fuhr über diese hinweg und prallte frontal gegen einen Baum. Dabei wurde der 53-Jährige so schwer verletzt, dass er vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in eine Klinik eingeliefert werden musste. Der Schaden an dem total beschädigten Pkw, der zudem abgeschleppt werden musste, beläuft sich auf rund 10.000 Euro. (mr)

Bissingen/Weilheim (ES): Pkw aufgebrochen (Zeugenaufruf)

Auf den Inhalt zweier Pkw hatte es vermutlich ein und derselbe Täter abgesehen, der sich am Mittwochabend an den geparkten Fahrzeugen zu schaffen gemacht hat. Zwischen 18.30 Uhr und 19.15 Uhr schlug der Unbekannte auf dem Friedhofsparkplatz in der Straße Weinsteige in Weilheim an einem Renault Clio eine Seitenscheibe ein und entwendete unter anderem ein Smartphone sowie eine hochwertige Querflöte. Beide Gegenstände waren jeweils in Handtaschen deponiert. Auch diese ließ der Unbekannte mitgehen. Nahezu im selben Tatzeitraum, zwischen 18.50 Uhr und 19.40 Uhr, wurde auch auf dem Parkplatz Breitenstein an der Ochsenwanger Steige in Bissingen ein abgestellter Wagen angegangen. An einem Audi A1 öffnete der Täter gewaltsam die Beifahrertür und nahm neben einer wertvollen Handtasche auch zwei Geldbörsen an sich. Zeugen, die in den genannten Tatzeiträumen auf den Parkplätzen verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07021/501-0 beim Polizeirevier Kirchheim zu melden. (mr)

Neckartenzlingen (ES): Von der Fahrbahn abgekommen

Eine Autofahrerin ist am späten Mittwochnachmittag von der Fahrbahn abgekommen und hat einen Zaun beschädigt. Die 71-Jährige befuhr mit ihrer Mercedes A-Klasse um 17.45 Uhr die Stuttgarter Straße in Richtung Ortsmitte Neckartenzlingen. Auf Höhe eines Firmenparkplatzes kam sie nach rechts von der Straße ab und beschädigte einen Zaun auf eine Länge von etwa 20 Metern. Die Fahrerin musste im Anschluss vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Ihr Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 10.000 Euro. (ms)

Weilheim (ES): In Gaststätte eingebrochen

In der Zeit von Dienstag, ein Uhr, bis Mittwoch, 16.30 Uhr, ist in eine Gaststätte in der Bissinger Straße eingebrochen worden. Über eine aufgehebelte Hintertür gelangte der Einbrecher ins Innere, wo er einen von zwei Geldspielautomaten aufbrach. Der zweite Automat hielt dem Täter stand, an diesem konnten lediglich Hebelspuren entdeckt werden. Außer dem Geld aus dem Automaten nahm der Unbekannte noch einen Receiver sowie eine WLAN-Box mit. Über die Höhe des Diebesguts liegen noch keine Erkenntnisse vor. (ms)

Ammerbuch (TÜ): Jugendliche zündeln in einem Schuppen

Mehrere Jugendliche haben am Mittwochnachmittag in einem Schuppen neben dem Bahnhof in Pfäffingen randaliert und ein kleines Feuer gelegt. Aufmerksame Passanten bemerkten gegen 17.45 Uhr, wie mehrere Jugendliche in dem Schuppen in der Nagolder Straße randalierten und verständigten daraufhin die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintrafen, hatten die Jungs und Mädels den Schuppen bereits verlassen und waren auf den Parkplatz eines nahegelegenen Discounters gegangen. Die Polizisten bemerkten Rauch aus dem Schuppen und mussten mit einem Feuerlöscher ein kleines Feuer im Inneren löschen. Vorsorglich wurde die Feuerwehr angefordert, die mit 40 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen anrückte. Als die Jugendlichen kontrolliert werden sollten, rannten sie zunächst davon. Im Rahmen der Fahndung konnten mehrere Streifenwagenbesatzungen acht Jungs und Mädels im Alter zwischen 13 und 17 Jahren antreffen und kontrollieren. Ein 13-Jähriger verlor auf der Flucht vor den Polizisten sein Handy in einem Maisfeld. Dem Polizeihund Hitchcock gelang es, die Fährte in dem Feld aufzunehmen und die Hundeführerin fand das Telefon des Jungen. Über die Höhe des angerichteten Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. (ms)

Kusterdingen (TÜ): Kollision unter Fahrrädern

Am Mittwochvormittag hat sich auf der Wankheimer Straße (K 6903) ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrradfahrern ereignet. Gegen elf Uhr war ein 30 Jahre alter Mann mit seinem Rennrad in Richtung Mähringen unterwegs und fuhr dabei direkt hinter einer 27-Jährigen, die ebenfalls auf einem Rennrad saß. Wohl aufgrund einer kurzen Unaufmerksamkeit touchierte er deren Hinterrad, geriet ins Schlingern und stürzte nach rechts in den Grünstreifen. Die Frau konnte sich auf ihrem Zweirad halten und kam nicht zu Fall. Der 30-Jährige hingegen wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert. (mr)

Ort
Veröffentlicht
22. August 2019, 09:26
Autor
whatsapp shareWhatsApp