Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Fahrzeugbrand, Unfälle wegen verlorener Leitern, Mann schlägt Frau, Exhibitionist festgenommen, Streit eskaliert, Einbrüche in Gaststätte und Sanitätshaus, mehrere Unfälle

(ots) /- Streit eskaliert

Zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen einer 20-jährigen Frau und einem 22 Jahre alten Mann ist es am Montagabend in der Innenstadt gekommen. Der Mann hatte seine Bekannte gegen 20 Uhr am Busbahnhof Reutlingen abgepasst und ihr im Streit die Handtasche entrissen. Anschließend schlug der einschlägig polizeibekannte Angreifer der 20-Jährigen ins Gesicht und beleidigte sie aufs Übelste, ehe er sich in unbekannte Richtung entfernte. Die Frau erlitt bei dem Angriff leichte Verletzungen. Der bereits polizeibekannte Tatverdächtige konnte bislang noch nicht angetroffen werden. (fn)

Reutlingen (RT): An Ausfahrt von Tankstellengelände nicht aufgepasst

Auf rund 10.000 Euro beläuft sich der Sachschaden an zwei Autos, die am Montagmittag zusammengestoßen sind. Ein 78-jähriger Toyota-Lenker war kurz vor zwölf Uhr von einem Tankstellengelände in die Alteburgstraße eingefahren und hatte dabei einen auf der Durchgangsfahrbahn fahrenden VW Caddy übersehen. Dessen 45-jähriger Fahrer konnte nicht mehr reagieren und kollidierte mit dem Wagen des Seniors. Da die Pkw anschließend nicht mehr fahrtauglich waren, mussten sie von einem Abschleppdienst abtransportiert werden. (fn)

Sonnenbühl (RT): Mehrere Verkehrsunfälle wegen verlorenen Leitern (Zeugenaufruf)

Ein bislang unbekannter Lkw-Lenker hat am Montagvormittag zwei Leitern verloren, worauf es zu mehreren Verkehrsunfällen gekommen ist. Der Unbekannte befuhr gegen 10.15 Uhr mit seinem Lastwagen mit blauem Aufbau die K 6731 zwischen Undingen und Willmandingen. Hierbei fielen zwei Leitern von dem Fahrzeug und blieben auf der Fahrbahn liegen. Zwei nachfolgende Pkw-Lenker konnten nicht mehr ausweichen und fuhren darüber. Sie beschädigten sich jeweils einen Reifen an ihren Fahrzeugen.

Kurz darauf hielt ein 64-jähriger Audi-Fahrer am rechten Fahrbahnrand an, um die Leitern zu beseitigen. Eine ihm folgende 66-jährige Opel-Lenkerin bremste zunächst ab und wollte im Anschluss langsam an dem stehenden Pkw vorbeifahren. Hierbei kam es zur Kollision mit dem von hinten auffahrenden Ford Transit eines 62-Jährigen. Der Transporter schob den Wagen der Frau noch gegen den stehenden A4. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von über 20.000 Euro. Das Fahrzeug des Unfallverursachers musste im Anschluss abgeschleppt werden. Die Frau zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst zur Versorgung in eine Klinik gebracht. Das Polizeirevier Pfullingen bittet unter Telefon 07121/9918-0 um Hinweise zu dem gesuchten Lkw. (ms)

Reutlingen (RT): Fahrzeug in Flammen

Ein brennender Nissan hat am Montagnachmittag in der Lichtensteinstraße für Aufregung gesorgt. Gegen 17 Uhr stellte der 49-jährige Fahrer fest, dass aus dem Bereich des Motorraumes seines Wagens Rauch drang. Er hielt in der Lichtensteinstraße an und alarmierte die Feuerwehr. Trotz des raschen Eingreifens der Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften vor Ort kam, konnte nicht mehr verhindert werden, dass der Nissan nahezu vollständig ausbrannte. Durch die entstandene Hitze wurde zudem ein Rollladen eines angrenzenden Wohnhauses in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden am Fahrzeug wird auf mehrere tausend Euro beziffert. Wie sich bei den nachfolgenden Ermittlungen herausstellte, dürfte ein technischer Defekt im Bereich des Motors brandursächlich gewesen sein. (cw)

Pfullingen (RT): In Sanitätshaus eingebrochen

Auf Bargeld abgesehen hat es ein Unbekannter, der in der Nacht von Montag auf Dienstag in ein Ladengeschäft in der Römerstraße eingebrochen ist. Zwischen 23 Uhr und 6.30 Uhr schlug der Einbrecher ein Fenster ein und verschaffte sich so Zutritt zum Verkaufsraum. Dort machte er sich mit brachialer Gewalt an der Kasse zu schaffen. Mit dem dort vorgefundenen kleinen Wechselgeldbetrag machte er sich anschließend unerkannt aus dem Staub, wobei er einen Sachschaden hinterließ, der den Wert des Diebesgutes um ein Vielfaches übersteigt. Das Polizeirevier Pfullingen hat die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Neckartenzlingen (ES): Beim Einfahren nicht aufgepasst

Eine kurze Unachtsamkeit ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Montag in der Robert-Bosch-Straße ereignet hat. Eine 30-Jährige wollte gegen 13.10 Uhr mit ihrem VW vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes in die Robert-Bosch-Straße einfahren. Dabei übersah sie einen dort fahrenden Opel und touchierte diesen. Während der 31-jährige Opel-Fahrer unverletzt blieb, wurde die Unfallverursacherin leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie anschließend zur Untersuchung und ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf insgesamt etwa 5.000 Euro geschätzt. (cw)

Ostfildern (ES): Nicht aufgepasst und aufgefahren

Eine Leichtverletzte und ein Sachschaden von etwa 13.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagabend auf der Kirchheimer Straße ereignet hat. Ein 49-Jähriger war gegen 19.40 Uhr mit seiner Mercedes C-Klasse auf der Kirchheimer Straße ortsauswärts unterwegs. Zu spät erkannte er, dass ein vorausfahrender 45-Jähriger mit seinem 5er BMW wegen eines vor ihm abbiegenden VW Golfs abbremsen und anhalten musste. Trotz einer Notbremsung krachte der Mercedes noch mit so großer Wucht ins Heck des BMW, dass dieser auf den Golf aufgeschoben wurde. Eine hinter dem Mercedes heranfahrende 64-jährige Subaru-Fahrerin reagierte ebenfalls zu spät und krachte nur wenige Sekunden später ins Heck des verunfallten Mercedes. Während alle Fahrer unverletzt blieben, wurde die 13-jährige Mitfahrerin im Mercedes leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte das Mädchen zur Untersuchung und ambulanten Behandlung in die Kinderklinik. Der Mercedes und der BMW waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden. (cw)

Owen (ES): Kind bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Schwere Verletzungen hat ein Kind bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag in Owen erlitten. Der 13-Jährige war auf einem Mountainbike mit seinen Kameraden in der Badstraße auf dem Nachhauseweg von der Schule. Kurz nach 13 Uhr radelte er an der Kreuzung mit der Bahnhofstraße geradeaus weiter in Richtung Schüttestraße. Hierbei missachtete der Schüler die Vorfahrt einer von rechts kommenden Pkw-Lenkerin. Die 39 Jahre alte Frau hatte keine Chance, eine Kollision zu verhindern. Der Radfahrer prallte gegen die vordere linke Seite des Ford Tourneo und stürzte im Anschluss über den Wagen auf die Fahrbahn. Trotz eines getragenen Fahrradhelms zog sich der Junge eine schwere Kopfverletzung zu. Nach einer Versorgung durch den Notarzt an der Unfallstelle wurde der 13-Jährige vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht und dort stationär aufgenommen. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf 3.500 Euro geschätzt. (ms)

Esslingen (ES): Biker fährt auf Auto auf

Leichte Verletzungen hat sich ein 23-jähriger Motorradfahrer zugezogen, als er am Montagabend, gegen 21 Uhr, in der Schorndorfer Straße auf ein Auto aufgefahren ist. Zu dem Unfall kam es, als die vorausfahrende 34 Jahre alte Lenkerin eines Opels verkehrsbedingt abbremsen musste und der Biker dies zu spät bemerkte. Der junge Mann wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in eine Klinik gebracht. Am Opel und der Honda entstand ein Sachschaden von jeweils rund 1.000 Euro. (fn)

Nürtingen (ES): Rote Ampel missachtet - Unfall

Auf eine missachtete rote Ampel ist ein Verkehrsunfall zurückzuführen, der sich am Montagmittag in der Humpfentalstraße ereignet hat. Verursacht wurde der Unfall nach bisherigen Erkenntnissen von einem 28-jährigen Mercedes-Lenker, der kurz nach zwölf Uhr auf der Humpfentalstraße in Richtung Neuffener Straße unterwegs war. Als er den Einmündungsbereich der Berliner Straße überqueren wollte, kam es zur Kollision mit dem entgegenkommenden und nach links abbiegenden Ford Fiesta einer 53 Jahre alten Frau. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß glücklicherweise niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 8.000 Euro, wobei der Fiesta nicht mehr fahrtüchtig war und abgeschleppt werden musste. (fn)

Rottenburg (TÜ): In Freibad - 25-jähriger Mann entblößt sich vor Badegästen (Zeugenaufruf)

Die Polizei hat einen 25-jährigen Mann am Montagabend festgenommen, nachdem er sich am späten Nachmittag im Rottenburger Freibad vor Kindern und anderen Badegästen mehrfach entblößt und über die Wände von Umkleidekabinen geschaut haben soll. Ein Bademeister hatte das örtliche Polizeirevier gegen 18.45 Uhr über die Vorfälle informiert, woraufhin eine Streifenbesatzung den bereits einschlägig polizeibekannten Deutschen noch in der Badeanstalt antreffen konnte. Der 25-Jährige wurde in der Folge zum Polizeirevier Rottenburg verbracht und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Das Kriminalkommissariat Tübingen hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen und eventuell weitere Geschädigte, die sich bislang noch nicht gemeldet haben, werden gebeten, sich entweder direkt bei der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 07071/972-8660 oder aber beim Polizeirevier Rottenburg, Telefon 07472/98010, zu melden. (fn)

Kirchentellinsfurt (TÜ): Autofahrerin bringt Biker zu Fall

Wohl nicht zuletzt dank seiner vollständigen und vorbildlichen Schutzbekleidung ist ein 59-jähriger Biker bei einem Unfall am späten Montagnachmittag unverletzt geblieben. Eine 54 Jahre alte Renault-Lenkerin war kurz vor 18 Uhr von der Kreisstraße 6909 von Degerschlacht kommend in den Kreisverkehr oberhalb des Kirchentellinsfurter Südrings eingefahren. Dabei missachtete sie die Vorfahrt des Zweiradfahrers, der nach der Kollision die Herrschaft über seine Triumph verlor und auf den Asphalt stürzte. Bei dem Unfall entstand an den nicht mehr fahrtüchtigen Fahrzeugen ein Sachschaden von knapp 8.000 Euro. (fn)

Tübingen-Derendingen (TÜ): Gaststätteneinbrecher nehmen Zigarettenautomaten mit (Zeugenaufruf)

In der Nacht von Montag auf Dienstag hat eine Gaststätte in der Steinlachallee ungebetenen Besuch bekommen. Noch unbekannte Täter drangen in der Zeit von 23.30 Uhr bis 6.30 Uhr über die aufgebrochene Eingangstür in das Lokal ein. Im Thekenbereich bedienten sich die Eindringlinge an den Getränken, darunter auch Spirituosen. Anschließend nahmen sie einen im Gastraum frei stehenden Zigarettenautomaten ins Visier, den sie kurzerhand aus der Gaststätte schleppten und auf dem Spielplatz bei der Grundschule brachial aufbrachen. Aus dem Apparat wurden eine noch unbekannte Menge Zigaretten sowie Bargeld entwendet. Die Einbrecher hinterließen einen Sachschaden von insgesamt rund 3.000 Euro, wobei am Zigarettenautomat ein Totalschaden entstand. Das Polizeirevier Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt unter der Telefonnummer 07071/972-8660 Zeugenhinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen entgegen. (fn)

Ort
Veröffentlicht
05. Juni 2018, 09:58
Autor
Rautenberg Media Redaktion