Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Fest der Gänse und Laternen in Eckenhagen

Am vergangenen Wochenende fand der erste Eckenhääner Gänsemarkt statt und bot zahlreichen Besuchern bereits erste Geschenkideen für das Weihnachtsfest oder die vorweihnachtliche Dekoration. Die knapp dreißig Aussteller kamen alle aus der Region und zeigten ihre hochwertige Handwerkskunst auch teilweise, wie die Klöpplerin vor Ort dem Publikum. Kulinarisch stand der Markt bei den Reichshofer Gastronomen natürlich auch im Zeichen der Gans, so gab es zum Beispiel Gänse- und andere Geflügelkeulen, Kartoffelsuppe und Grünkohl beides mit Gänsefleischeinlage sowie Gänsepfanne mit Waldpilzen, Spätzle und Rotkohl. Auch Bauer Benderscheid aus Sterzenbach verkaufte an beiden Markttagen küchenfertige Gänse. Aber auch für die, die keine Gans mögen gab es eine große Auswahl an Reibekuchen Variationen, Bratwürsten, Kuchen und Waffeln sowie heißen Getränken wie Glühwein und Kakao.

„Wetterbedingt hielten sich die Besucher am Samstag noch etwas zurück, jedoch am Sonntag war der Markt den ganzen Tag über gut besucht“, so Michael Hebel, Leiter der Kurverwaltung.

Die Gänsemarktbesucher lauschten der abwechslungsreichen Musik von der FFR Big Band Eckenhagen am Samstagabend in gemütlicher Abendstimmung, dem Kinderchor Steinaggertal bei weihnachtlicher Musik, dem Mandolinen- und Gitarrenorchester aus Siegen sowie der Jugendgruppe des St. Josefshaus „Massive Lärmbelästigung“. Während der Live-Auftritte wurde der Marktplatz mit Musik der Firma Lemmer Elektronik beschallt.

Auch der Auftritt von Herbert und Kerstin Scheidt mit Kasperl und dem Räuber Blitzeblank war wieder gut besucht und bescherte den Kindern viel Freude. Ein weiteres Highlight für die Kinder war das Kinderschminken des AWO Kindergartens sowie der Gänse-Malwettbewerb der Kurverwaltung. „Die vielen tollen Bilder werden wir diese Woche genau sichten und die schönsten zehn Bilder heraussuchen, denn die werden Freikarten für den Affen- und Vogelpark gewinnen“, so Katja Wonneberger von der Kurverwaltung. Am Sonntag gegen 16 Uhr wurden dann in Anwesenheit von Herrn Bürgermeister Gennies drei Gänse vom Hof Müllerheide und eine Gans von Landwirt Haas aus Volkenrath verlost. Weitere Gewinner konnten sich über Essens- und Wellnessgutscheine freuen.

Besonders schön wurde die Stimmung auf dem Markt gegen Abend, denn dann brannten etliche Lichten und Laternen umgeben von Stroh und Gänsefedern rund um das Haus des Gastes und sorgten für eine gesellige und vorweihnachtliche Stimmung.

Ort
Veröffentlicht
08. November 2010, 10:51
Autor