Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Der Boden unter unseren Füßen

Reichshofer Gesamtschüler in der Biologischen Station Oberberg

Im goldenen Oktober unternahmen die beiden Wahlpflicht NW-Kurse aus dem sechsten Jahrgang der Gesamtschule Reichshof mit ihrer Fachlehrerin Julia Schottststädt eine spannende Exkursion zum Landschaftshaus der Biologischen Station Oberberg. Thema der Unternehmung war "Der Boden unter unseren Füßen".

Eine Schale Erde für jede Schülerin und jeden Schüler stellte die Gäste gleich zu Begin vor gar nicht so ohne weiteres zu beantwortende Fragen: Was können wir sehen? Aus was besteht das? Wie fühlt es sich an? Zur Klärung ging es dann hinaus in den angrenzenden Herbstwald, wo der Mitarbeiter der Biologischen Station an einer Schautafel das Ausgangsgestein als Grundlage eines jeden Bodens erläuterte. Ein 2 Meter breites Bodenprofil zeigte dann den Aufbau des Laubwaldbodens. Jetzt konnten die Schülerinnen und Schüler mit Hilfestellungen selber erforschen, welche Bodenart sich in ihren Schalen befand. Im angrenzenden Nadelwald untersuchten die jungen Forscher die wesentlichen Unterschiede zum Laubwaldboden. Zum Einsatz kam hierbei ein Erdbohrer.

Und nun ging es richtig los: Welche Tiere leben eigentlich im und auf dem Boden und sorgen überhaupt erst dafür, dass Erde entsteht? Alle Kinder suchten und sammelten Insekten, Käfer, Spinnen usw. und nahmen sie mit zurück zum Landschaftshaus. Hier wurden dann mit Hilfe von Binokularen und Bestimmungsbüchern alle gefundenen Bodenlebewesen bestimmt und abgezeichnet. In einem Sitzkreis stellten abschließend alle Kleingruppen ihre Ergebnisse vor. Julia Schottstädt resümierte: "Es war ein rundum gelungener Vormittag, und wir waren bestimmt nicht das letzte Mal im Landschaftshaus!"

Was kreucht und fleucht im Waldboden? Die NW-Kurse des 6. Jahrgangs untersuchten alles sehr sorgfältig

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
10. November 2016, 00:00
Autor