Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Der Berg ruft

Naturtreff auf dem Blockhaus am 17. September

Wandern und Radfahren mit traumhafter Aussicht, an klaren Tagen sogar bis in die Eifel und das Siebengebirge - das versprechen zahlreiche Wander- und Radwege um den 500 Meter hoch gelegenen Ort Blockhaus.

So zum Beispiel die 8. Etappe des Bergischen Panoramasteigs, der Streifzug zur unter Naturschutz stehenden Wacholderheide bei Branscheid oder der Schwalbe Fahrradpark. Umgeben von tiefen Wäldern und reizvollen Talauen, liegt einem das Naturschutzgebiet Puhlbruch zu Füßen.

Die Kurverwaltung Reichshof veranstaltet am 17. September einen besonderen Tag in der Natur. So gibt es von 11 bis 18 Uhr ein buntes Programm für alle Naturliebhaber in traumhafter Kulisse mit Live-Musik durch die Eckenhääner Fanfaren und Pianist Hansmartin Kleine-Horst. Alle Wander- und Radsportbegeisterten kommen im Wandergebiet Blockhaus sowie auf dem Schwalbe Fahrradpark voll auf ihre Kosten. Wer möchte, kann sich an diesem Tag auch dem Wegemanager des Naturparks Bergisches Land, Wastl Roth-Seefrid, bei seiner Wanderung auf dem Bergischen Panoramasteig anschließen oder die Kräuterexpertin Elke Fritsch bei ihrer Wildkräuter-Exkursion begleiten. Neben Informations- und Aktionsständen auf dem Blockhaus können Kinder zum Beispiel am Infomobil der Biologischen Station Oberberg Schafe basteln, Ponyreiten, sich schminken lassen, ihr Glück am Glücksrad der Reichshofer Ferienwohnungen versuchen, ein Erinnerungsfoto am Stand der Kurverwaltung Reichshof machen lassen oder ihr Können am Stand des Golf Clubs Oberberg unter Beweis stellen, während die Wanderer und Radfahrer den Naturtreff als besondere Rastmöglichkeiten genießen. Wer sein Geschick auf dem Rad erproben möchte, kann dies auf dem Radparcours der Mountainbikeschule Rock my trail.

Einblicke in die Forstarbeit bekommt man an diesem Tag am Forsthaus in Windfus, an dem man bei Forstarbeiten, wie Pferderücken, zuschauen kann. Für Kinder wird es auch hier eine Bastelaktion geben und das angrenzende Wildgehege sorgt für einen spannenden Tag im Wald. Kulinarisch kommen alle Wanderer, Radfahrer und Naturliebhaber auf dem Blockhaus, in Windfus sowie bei der am Bergischen Panoramasteig liegenden Gastronomie auf ihre Kosten. Wer den Bergischen Panoramasteig bis nach Nespen zur historischen Mühle mit Mühlencafé erwandern möchte, kann anschließend mit dem BürgerBus wieder zurück aufs Blockhaus fahren.

2274883_02.pdf

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
16. September 2017, 00:00