Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Vollbrand einer Gartenlaube - eine Person verletzt, zwei Kaninchen verstorben

(ots) /-

Am Montagmittag (09.07.2018) kam es in Recklinghausen-Suderwich zu einem Brandeinsatz. Infolge dessen wurde eine Person leicht verletzt. Für zwei Kaninchen kam leider jede Hilfe zu spät.

Die Feuerwehr Recklinghausen wurde um 14.33 Uhr in die Taubenstraße nach Suderwich alarmiert. Dort sollte eine Gartenlaube in Brand stehen. Bereits während der Anfahrt erkannte der Einsatzleiter eine größere Rauchwolke und ließ einen weiteren Löschzug alarmieren.

An der Einsatzstelle standen zwei Gartenlauben in Vollbrand, zudem hatte der Brand bereits teilweise auf drei Garagen übergegriffen. Die Einsatzkräfte begannen unverzüglich mit Löschmaßnahmen von außen. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Durch die Rauchgase wurde eine weibliche, 75 Jahre alte Frau leicht verletzt, bedurfte aber keiner weiteren stationären Behandlung und konnte vor Ort verbleiben. Für zwei Kaninchen kam leider jede Hilfe zu spät, diese verstarben wahrscheinlich durch die Rauchgase. Ein drittes Kaninchen überlebte den Brand. Zwei Pkw, die sich in den Garagen befanden, wurden augenscheinlich nicht stark in Mitleidenschaft gezogen. Ob und inwieweit die Fahrzeuge beschädigt wurden, steht noch nicht abschließend fest.

Der Einsatz dauerte circa anderthalb Stunden an. Im Einsatz befanden sich 30 Einsatzkräfte der Löschzüge Feuer- und Rettungswache, Suderwich, Altstadt sowie dem Rettungsdienst. Der Löschzug Süd sicherte den Grundschutz für das restliche Stadtgebiet während des Einsatzes.

Zur Brandursache und Höhe des Sachschadens kann die Feuerwehr keine Aussage treffen und verweist auf die polizeilichen Auskünfte. Die Polizei entscheidet ihrerseits über die Aufnahme einer Brandursachenermittlung.

Ort
Veröffentlicht
09. Juli 2018, 14:17
Autor
Rautenberg Media Redaktion