Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Eintracht Fahne am Bahnhof Raunheim geraubt - Bundespolizei sucht Opfer -

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Nur wenige Sekunde dauerte am Samstag, gegen 13.00 Uhr, am Bahnhof Raunheim der Raub einer Fahne von Eintracht Frankfurt.

Beim Halt einer S-Bahn sprang plötzlich ein 25-jähriger Fan von Schalke 04 auf den Bahnsteig und versuchte einem dort wartenden Eintracht Fan die Fahne zu entreißen. Als der noch unbekannte Fan seine Fahne allerdings nicht loslassen wollte, schlug der 25-jährige Mann aus Lich mit der Faust zu, worauf sein Kontrahent zu Boden ging und die Fahne los ließ.

Mit der Fahne sprang der Täter zurück in die S-Bahn, die sofort in Richtung Frankfurt am Main abfuhr.

Was der Mann nicht bemerkt hatte, waren Zivilbeamte der Bundespolizei, die sich ebenfalls in der S-Bahn aufhielten und den Vorfall aus einiger Entfernung beobachtet hatten.

Nachdem der Täter in der vollbesetzten S-Bahn zuerst untergetaucht war, konnten ihn die Beamten nach Ankunft im Bahnhof Frankfurt-Stadion ausfindig machen und festnehmen. Die geraubte Fahne hatte offenbar bereits den Besitzer gewechselt und konnte nicht mehr gefunden werden.

Der Täter wurde in Gewahrsam genommen und nach Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen Raub erst nach Ende des Spieles in der Commerzbankarena wieder auf freien Fuß gesetzt.

Da der geschädigte Eintracht Fan bisher nicht ermittelt werden konnte, wird dieser gebeten sich unter der Telefonnummer 069/3400 6953 mit der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main in Verbindung zu setzen.

Ort
Veröffentlicht
22. April 2013, 12:20
Autor
whatsapp shareWhatsApp