Sag uns, was los ist:

(Triberg im Schwarzwald) 12.000 Euro Sachschaden nach Unfall an der Einmündung der Frejusstraße auf die Bundesstraße 33

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Ein zunächst gesetzter und dann zurückgenommener Blinker dürft Grund für einen Verkehrsunfall gewesen sein, der sich am Montagnachmittag, gegen 13 Uhr, an der Einmündung der Frejusstraße auf die Bundesstraße 33 ereignet hat. Dort war ein 80-jähriger Fahrer eines VW Tiguans zusammen mit seiner Ehefrau auf der B 33 - von Triberg-Gremmelsbach kommend - in Richtung St. Georgen unterwegs und setzte kurz vor der nach rechts abzweigenden Frejusstraße den Blinker nach rechts. Allerdings bog der Mann nicht ab. Er entschied sich um, schaltete den Blinker wieder aus und setzte seine Fahrt auf der Bundesstraße geradeaus fort. Mittlerweile war jedoch schon eine 49-jährige Fahrerin eines Ford Focus - davon ausgehend, dass der von links nahende Tiguan wegen des gesetzten Blinkers nach rechts abbiegen werde - von der untergeordneten Frejusstraße auf die Bundesstraße eingefahren. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß der beiden Autos. An diesen entsstand rund 12.000 Euro Sachschaden. Aufgrund eines ausgelösten Beifahrerairbags im Tiguan wird sich die 80-jährige Ehefrau des Tiguan-Fahrers noch in ärztliche Behandlung begeben müssen.

Ort
Veröffentlicht
12. Februar 2019, 14:28
Autor
whatsapp shareWhatsApp