Sag uns, was los ist:

mehr 
(ots) Stadtgebiet Ratingen, 17:50 Uhr, 10.01.2020 Mehrere Einsätze forderten am frühen Abend den Einsatz der Feuerwehr Ratingen. Im Heizungskeller eines Einfamilienhauses in der Gerhardstraße löste ein CO-Melder aus. Die Familie verließ daraufhin das Gebäude und rief die Feuerwehr. Im Keller das Gebäudes wurde durch die Einsatzkräfte eine erhöhte Kohlenstoffmonoxid-Konzentration festgestellt. Nach umfangreichen Belüftungsmaßnahmen konnte die Familie in ihr Haus zurückkehren. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Noch während des laufenden Einsatzes an der Gerhardstraße erfolgte die Alarmierung durch eine ausgelöste Brandmeldeanlage in einem Hotel an der Calor-Emag-Straße. Es handelte sich jedoch um einen Fehlalarm, so dass der Einsatz schnell beendet werden konnte. Um 18:38 Uhr wurde die Feuerwehr dann zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in das St.Marien-Krankenhaus alarmiert. Hier erwiesen sich Wartungsarbeiten als Grund für eine Fehlauslösung der Gefahrenmeldeanlag, auch dieser Einsatz konnte daher schnell beendet werden. Im Tagesverlauf rückte die Feuerwehr auch zu einem Verkehrsunfall auf der BAB 3 sowie zu einem innerstädtischen Verkehrsunfall aus. Daneben wurde eine Ölspur wurde abgestreut. Im Laufe des Tages rückten die Brandschützer so zu 7 Einsätzen aus, der Rettungsdienst wurde zu 44 Einsätzen gerufen. Beteiligt waren Kräfte der Berufsfeuerwehr, der Löschzüge Mitte und Tiefenbroich sowie des Rettungsdienstes der Städte Ratingen und Heiligenhaus. Rückfragen bitte an: Feuerwehr Ratingen Stefan Dahlmann Telefon: 02102/55037777 E-Mail: stefan.dahlmann@ratingen.de www.feuerwehr-ratingen.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70701/4488119 OTS: Feuerwehr Ratingen Original-Content von: Feuerwehr Ratingen, übermittelt durch news aktuell
mehr