Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Massenschlägerei vor einer Diskothek - Ratingen - 1102110

(ots) - In der Sonntagnacht, 13.02.2011 kam es gegen 03:10 Uhr in Ratingen, Am Alten Steinhaus, vor der Diskothek "Liberty" zu einer tumultartigen Auseinandersetzung, an der sich bis zu 100 Personen beteiligt hatten. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich ein Streit innerhalb der Diskothek, bei dem auch Reizgas eingesetzt worden war, nach draußen vor die Diskothek verlagert. Dort schubsten und schlugen sich mehrere Personengruppen weiter. Da die Lage zunächst unüberschaubar war und sich in der Spitze bis zu 200 Personen auf dem Platz vor der Diskothek aufhielten, mussten die eingesetzten Ratinger Polizeibeamten zur Einsatzbewältigung dringend Unterstützung aus benachbarten Städten anfordern. Insgesamt wurden 25 Funkstreifenwagenbesatzungen zur Einsatzstelle entsandt, die die Lage dann doch relativ schnell beruhigen konnten. Nach ersten Ermittlungen hatte sich Folgendes zugetragen. Innerhalb der Diskothek kam es zu einem Streit zwischen einer männlichen Person (16 Jahre alt, aus Düsseldorf stammend) und einer bislang unbekannten Personengruppe. Bei diesem Streit wurde durch die bis jetzt unbekannten Täter Reizgas eingesetzt, was dazu führte, dass es innerhalb der Diskothek zu Tumulten kam, in deren Verlauf alle Gäste nach draußen vor die Diskothek liefen. Bei den Auseinandersetzungen wurden, soweit der Sachverhalt bis jetzt bekannt ist, eine 28-jährige Ratingerin schwer verletzt (verblieb stationär in einem Düsseldorfer Krankenhaus) sowie der 16-Jährige leicht verletzt. Im Rahmen der Sachverhaltsaufklärung kam es zu einer Widerstandshandlung seitens eines stark alkoholisierten (0,66 mg/l = 1,32 Promille) 25-jährigen Ratingers gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten. Nach einer vorläufigen Ingewahrsamnahme und Entnahme einer Blutprobe wurde er nach Abschluss der Maßnahmen wieder entlassen. Gegen diese Person wird ein Strafverfahren wegen Widerstandes und Beleidigung eingeleitet. Die genaue Aufklärung des Sachverhaltes bedarf weiterer Ermittlungen. Dazu werden Zeugen, die Angaben, insbesondere zu den Auseinandersetzungen innerhalb der Diskothek machen können, gebeten, sich bei der Polizei in Ratingen, unter der Telefonnummer 02102 / 9981-6210 zu melden.

Ort
Veröffentlicht
13. Februar 2011, 07:18
Autor