Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

LKW- Unfall auf der A3

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Am Montagmorgen gegen 3:15 Uhr kam es zu einem folgenschweren LKW- Unfall auf der A3 in Fahrtrichtung Oberhausen. Ein niederländischer LKW, beladen mit 30 t Fisch, der in Richtung Köln unterwegs war, durchbrach aus bis dahin ungeklärter Ursache hinter der Anschlussstelle Wedau die Mittelleitplanke. Hierbei kippte das Fahrzeug auf die Fahrerseite und kam auf der Überholspur der A 3 in Fahrtrichtung Oberhausen zum Stillstand. Bedingt durch das geringe Verkehrsaufkommen kam es nicht zu weiteren Auffahrunfällen. Der Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Einer der zuvor mit ca.1000 L Diesel befüllten Tanks wurde undicht, wodurch sich der Kraftstoff auf dem Mittelstreifen sowie auf der Fahrbahn verteilte. Daraufhin alarmierte die Kreisleitstelle die Berufsfeuerwehr sowie den Rettungsdienst der Stadt Ratingen. Aufgrund der bevorstehenden schwierigen Bergungsaktion, entschloss sich die Einsatzleitung, den verbliebenen Dieselkraftstoff vorsorglich abzupumpen. So wurde neben der besonderen Einsatztruppe für Gefahrgutunfälle aus Ratingen Mitte, der Standort Breitscheid der Feuerwehr Ratingen sowie die "Untere Wasserbehörde" aus Mülheim alarmiert. Der verletzte Fahrer war bereits vom Rettungsdienst zum St. Marien Krankenhaus nach Ratingen transportiert worden. Der bis dahin ausgelaufene Kraftstoff wurde mit Bindemittel abgestreut, um eine Verteilung auf der Autobahn und dem angrenzenden Grünstreifen zu vermeiden. Nachdem der intakte Tank in Großfässer umgepumpt war, konnte die Einsatzstelle für weitere Maßnahmen der Autobahnpolizei übergeben werden. Die Feuerwehr Ratingen, die mit 23 Kräften an der Einsatzstelle war, beendete gegen 6:15 Uhr ihren Einsatz. Die langwierigen Bergungsmaßnahmen verursachten längere Staus bis in die Mittagsstunden.

Ort
Veröffentlicht
19. August 2013, 16:57
Autor
whatsapp shareWhatsApp