Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Ein Leichtverletzter und fast 50.000,- Euro Schaden - Ratingen - 1112033

(ots) - Am Montagabend des 05.12.2011, gegen 18.10 Uhr, befuhr ein 32-jähriger Mann aus Gelsenkirchen, mit seinem schwarzen PKW BMW der 3er-Serie, die innerstädtische Duisburger Straße im Ratinger Ortsteil Lintorf, vom Konrad-Adenauer-Platz kommend, in Fahrtrichtung Breitscheider Weg. An der dortigen Kreuzung missachtete er das dort aufgestellte STOP-Zeichen und auch die Vorfahrt eines 50-jährigen Ratingers, der mit seinem dunkelgrauen PKW Opel Zafira den vorfahrtberechtigten Breitscheider Weg, aus Richtung Am Löken kommend, in Fahrtrichtung Kreisverkehr Brandsheide befuhr und eine Kollision mit dem BMW nicht mehr verhindern konnte. Diese geschah mit so großer Wucht, dass beide PKW noch gegen den schwarzen E-Klasse Mercedes eines 56-jährigen Ratingers prallten, der auf der gegenüberliegenden Kreuzungsseite der Duisburger Straße ordnungsgemäß an der Haltelinie des dortigen STOP-Zeichens wartete.

Beim Unfall wurden zwei Beifahrer in dem mit insgesamt fünf Personen besetzten Opel leicht verletzt, konnten das Krankenhaus, in welches sie ein Rettungswagen der Ratinger Feuerwehr brachte, jedoch nach ambulanter ärztlicher Behandlung schnell wieder verlassen. Alle weiteren Unfallbeteiligten blieben nach eigenen Angaben unverletzt. An den drei nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeugen entstand insgesamt ein geschätzter Sachschaden von annähernd 50.000,- Euro. Sie wurden von örtlichen Unternehmen geborgen und abgeschleppt.

Hinweis an die Medien: Polizeiliches Bildmaterial zu dieser Mitteilung befindet sich in der Digitalen Pressemappe der KPB Mettmann, unter nachfolgend genannter Internetanschrift (Link), zum Download bereit und zur Veröffentlichung frei.

Ort
Veröffentlicht
06. Dezember 2011, 07:47
Autor
Rautenberg Media Redaktion