Sag uns, was los ist:

Phantomfoto: Erste heiße Spur nach Tankstellenüberfall

(ots) - Nach dem Raubüberfall auf eine Tankstelle an der Portastraße in Porta Westfalica vor gut drei Wochen hat die Polizei jetzt eine erste heiße Spur. Anhand von Zeugenaussagen konnte zwischenzeitlich ein Spezialist des Landeskriminalamtes aus Düsseldorf ein Phantomfoto des Gesuchten anfertigen. Damit wendet sich die Kripo nun an die Öffentlichkeit.

Am Samstag, 14. Januar, betrat um 18.41 Uhr ein etwa 27 Jahre alter, zirka 1,80 Meter großer und schlanker Mann den Verkaufraum der Total-Tankstelle. Unter Vorhalt einer Pistole forderte er von einer 21-Jährigen Angestellten das Geld aus der Kasse. Währenddessen hielt sich ihre 24-jährige Kollegin in einem Nebenraum auf. Mit seiner Beute verschwand der Räuber, er trug eine weiße Strickmütze über seinen vermutlich schwarzen Haaren sowie eine vorne heller als hinten gefärbte Daunenjacke, mit einem Fahrrad.

Neben dem Phantomfoto liegt der Polizei noch eine Aufnahme des Täters aus der Überwachungskamera der Tankstelle vor. Auch dieses Foto veröffentlicht die Polizei.

Die Ermittler des zuständigen Kriminalkommissariates 2 der Polizei in Minden fragen nun: Wer kennt die auf den Fotos abgebildete Person und kann eventuell Angaben zu deren Aufenthalt machen. Hinweise werden erbeten unter 0571-88660.

Das Phantomfoto sowie das weitere Foto sind angehängt und stehen unter www.polizeipresse.de zum Download bereit.

Ort
Veröffentlicht
03. Februar 2012, 14:35
Autor