Sag uns, was los ist:

Hauseigentümer wird durch Erdmassen teilweise verschüttet

(ots) - Am Samstagabend wurde ein 37jähriger

Hauseigentümer aus Porta Westfalica, Ortsteil Hausberge, bei

Erdarbeiten an seinem Wohnhaus teilweise verschüttet. Der Mann aus

der Straße "Glockenbrink" war gegen 18:40 Uhr mit

Ausschachtungsarbeiten an einem Kellereingang beschäftigt, als

größere Erdmassen in den bereits tief ausgegrabenen Schacht fielen

und den Mann an der Hauswand einklemmten. Der nun bis zur Hüfte im

Erdreich festsitzende 37jährige konnte sich nicht mehr aus eigener

Kraft befreien, so dass die Feuerwehr mit einem Großaufgebot anrücken

musste. Während der ca. einstündigen Bergungsarbeiten wurde der Mann

durch einen vor Ort befindlichen Notarzt erstversorgt. Der Feuerwehr

gelang es schließlich nach schweißtreibender Arbeit den Eingeklemmten

freizuschaufeln. Er wurde dann mit relativ leichten Beinverletzungen

in einem Rettungswagen dem Klinikum in Minden zugeführt.

Ort
Veröffentlicht
05. Juni 2010, 19:14
Autor