Sag uns, was los ist:

(ots) Den Führerschein abgeben musste in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag eine 26-Jährige, nachdem sie in alkoholisiertem Zustand innerhalb kürzester Zeit gleich zwei Unfälle verursacht hatte, bei denen mehrere Fahrzeuge beschädigt wurden. Die Frau war wenige Minuten vor Mitternacht auf der Kreuzstraße unterwegs, als sie mit ihrem BMW gegen einen geparkten VW Golf stieß. Dieser wurde dadurch auf einen ebenso geparkten VW Passat und letzterer wiederrum auf einen geparkten VW Caddy aufgeschoben. Ohne sich um den Unfall zu kümmern, setzte die Verursacherin ihre Fahrt jedoch fort. Als sie an einer Kreuzung anhalten musste, gelang es schließlich einem Zeugen, durch das Beifahrerfenster des BMW zu greifen und so den Motor abzustellen. Zuvor hatte die 26-Jährige an der Kreuzung noch versucht, rückwärts zu fahren und war dabei gegen einen dahinter haltenden Fiat gestoßen. Die hinzugeilten Polizeibeamten stellten eine deutliche Alkoholisierung bei der BMW-Fahrerin fest. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von über anderthalb Promille. Durch die Unfälle entstand Sachschaden von insgesamt rund 10.000 Euro. Die Verursacherin musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und ihren Führerschein abgeben. Ihr Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Frank Weber, Pressestelle Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666 1111 E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/ Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/4474398 OTS: Polizeipräsidium Karlsruhe Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
mehr