Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Rollerfahrer schwer verletzt

(ots) - (mb) Ein 20-Jähriger Motorrollerfahrer ist am frühen Dienstagmorgen an der Bahnhofstraße in der Einmündung zur Friedrich-Ebert-Straße verunglückt. Der Rollerfahrer fiel gegen 04.15 Uhr einer Polizeistreife im Gegenverkehr auf der Bahnhofstraße auf. Als der Streifenwagen wendete, gab der Rollerfahrer Gas und bog sofort nach links in die Friedrich-Ebert-Straße ab. Er schnitt die Kurve, war offenbar zu schnell und kam nach rechts von der Straße ab. Auf dem Gehweg prallte der Roller gegen einen Schildermast und eine Mauer. Der Rollerfahrer zog sich schwere Verletzungen zu. Am Unfallort stellten die Polizisten fest, dass der Mann unter Alkoholeinwirkung stand. Außerdem führte der 20-Jährige Drogen mit. Eine Blutprobe soll jetzt auf Alkohol und Drogen untersucht werden. Mit einem Rettungswagen wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht. Die Drogen stellte die Polizei sicher. Ebenso den mutmaßlich frisierten Motorroller, der deutlich schneller als die zugelassenen 25 km/h fuhr, um das Fahrzeug auf technische Veränderungen zu untersuchen.

Ort
Veröffentlicht
06. Januar 2015, 09:03