Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Polizei nimmt zwei Taschendiebinnen fest

(ots) - (uk) Erneut hat die Polizei in Paderborn am Donnerstag zwei Taschendiebinnen festgenommen. Nachdem Zivilfahnder bereits am Mittwoch (siehe Pressebericht vom 15.12.2011) zwei Verdächtige beim Diebstahl beobachtet und in Gewahrsam genommen hatten, konnte am Donnerstag eine Streife der B.O.S.S.-Wache zwei Frauen kurz nach einem Diebstahl festnehmen. Den Beamten waren gegen 15.00 Uhr zwei südosteuropäische Frauen in der Westernstraße entgegenkommen, die beide Handtaschen und gefüllte Plastiktüte bei sich trugen. Als die Frauen die Streife entdeckten, gingen sie sofort in ein nahegelegenes Cafè. Während eine der beiden Frauen die Ordnungshüter aus dem Cafè heraus beobachtete, verschwand die zweite auf der Toilette, um nach wenigen Augenblicken zurückzukehren. Dabei fiel den Beamten auf, dass sie jetzt eine Handtasche weniger hatte. Die beiden Frauen wurden daraufhin kontrolliert. Im Zuge der Überprüfungen wurde auch die Toilette aufgesucht. Hier konnte die "fehlende" Handtasche im Mülleimer aufgefunden werden. Anhand der darin befindlichen Ausweispapiere war schnell klar, dass die Tasche nicht zu den beiden aus Bulgarien stammenden 28 und 21 Jahre alten Verdächtigen gehört. Die Beiden wurden wegen des Verdachts des Taschendiebstahls festgenommen und zur Wache gebracht. Kurze Zeit später meldete sich eine Frau auf der B.O.S.S.-Wache und zeigte den Diebstahl ihrer Handtasche an. Dabei wurde festgestellt, dass es sich um die Tasche handelt, die von einer der beiden Festgenommen vorher getragen und der Geschädigten in einem Bekleidungsgeschäft in der Westernstraße entwendet worden war. In ihren Vernehmungen machten die Frauen, die sich ohne festen Wohnsitz in Deutschland aufhalten, wenig glaubhafte Angaben. Beide Frauen sind der Polizei bereits wegen zahlreicher Ermittlungsverfahren bekannt. Sie wurden am Freitag dem Haftrichter zugeführt. Der ordnete die Untersuchungshaft an.

Ort
Veröffentlicht
16. Dezember 2011, 13:28