Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Drei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf der Bielefelder Straße

(ots) - (aw) Am Donnerstagabend kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bielefelder Straße zwischen Schloß Neuhaus und Sennelager, bei dem drei Personen teils lebensgefährlich verletzt wurden.

Ein 50-jähriger Honda-Fahrer befuhr gegen 21:25 Uhr die Bielefelder Straße von Sennelager in Richtung Schloß Neuhaus. Kurz nach der Einmündung Dubelohstraße kam ihm auf dem in einer S-Kurve gelegenen Bahnübergang ein 25-jähriger Golf-Fahrer entgegen. Der 50-Jährige geriet in den Gegenverkehr und stieß frontal mit dem 25-Jährigen zusammen. Beide Fahrzeugführer erlitten lebensgefährliche Verletzungen und wurden in ihren Autos eingeklemmt. Sie mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der Beifahrer (27) im Golf zog sich ebenfalls schwere Verletzungen zu. Nach notärztlicher Versorgung wurden die Verletzten mit Rettungswagen in Paderborner Krankenhäuser gebracht. Die Staatsanwaltschaft Paderborn ordnete die Entnahme von Blutproben bei den Autofahrern an und beauftragte einen Sachverständigen, der noch am späten Abend seine Untersuchungen an der Unfallstelle aufnahm.

Der Golf-Fahrer ist mittlerweile außer Lebensgefahr und wurde am Freitagmorgen in eine Spezialklinik nach Bochum verlegt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Bielefelder Straße sowie der Bahnverkehr waren für über vier Stunden gesperrt. Nach aktuellen Ermittlungen steht der Honda-Fahrer im Verdacht, wenige Minuten vor dem Frontalzusammenstoß bei einem weiteren Unfall Fahrerflucht begangen zu haben. Nach Aussagen von Zeugen überfuhr der Honda gegen 21:20 Uhr bei einem Überholvorgang auf der Bielefelder Straße in Schloß Neuhaus eine Verkehrsinsel in Höhe des Netto-Marktes. Dabei beschädigte er mehrere Verkehrszeichen. Durch umherfliegende Teile wurde zusätzlich ein Toyota beschädigt.

Ort
Veröffentlicht
11. Dezember 2015, 11:33
Autor