Sag uns, was los ist:

Bürgerforum Einladung Stadt Overath, eine Tourismus- Destination im Bergischen Land? Bürgerforum am Montag, den 1. Juli 2019, 18:30 Uhr, im Saal des Kulturbahnhofes, Bahnhofplatz 5, Overath Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, sehr geehrte Damen und Herren, die Stadt Overath ist zusammen mit 24 anderen Kommunen seit vielen Jahren der Tourismus-GmbH Naturarena Bergisches Land, kurz "das Bergische", angeschlossen ( ). Overath hat schon vor Jahren begonnen, sich das Thema Tourismus auf die Agenda zu schreiben, insbesondere in 2010, als im Leitbild der Stadt (Kapitel 5) das Ziel formuliert wurde, "Overath zu einer touristischen Destination und eigenständigen Marke mit Konzentration auf seine Kernkompetenzen und Kernpotenziale in der Erholungsregion nahe Köln in enger Zusammenarbeit mit der Naturarena und vielen örtlichen Kooperationspartnern zu entwickeln". Daraus bildete sich in den letzten Jahren allmählich eine erste Tourismus- und Freizeitwirtschaft, unterstützt vor allem von Ehrenamtlern aus örtlichen Vereinen und dem Stadtmarketingverein, der die Stadt Overath im Beirat der Tourismus- GmbH vertritt. Weil hauptamtliches Personal nicht in Gänze zur Verfügung gestellt werden kann, hat sich die Stadt Overath vor kurzem in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketingverein entschieden, als Probelauf eine Tourismus- Informationsstelle (I- Punkt) im neuen Ladenlokal der Stadtwerke Energie GmbH (ideal gelegen gegenüber dem Kulturbahnhof an der Hauptstraße) einzurichten. Zusätzlich hat sich der Rat der Stadt Overath nach Beratung eines Antrages der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen für die Diskussion zum Tourismus in einem Bürgerforum entschieden. Der Antrag enthält Anmerkungen und Anregungen zur möglichen weiteren Ausrichtung des Tourismus in unseren acht Ortsteilen. Aufbauend auf existierenden Strukturen sollen mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Dienstleistern aus dem Bereich Hotel, Gastronomie und sonstigen Freizeitbereichen, Vertretern der Politik bzw. der Verwaltung Möglichkeiten der touristischen Destination Overath diskutiert und analysiert werden. Die Veranstaltung wird dabei von professioneller Seite durch "das Bergische" begleitet. Insofern erwarten wir nach einem Impulsvortrag mit grober Einschätzung touristischer Potenziale in Overath und den dazu erforderlichen Infrastrukturen eine tatkräftige Diskussion mit allen Gästen sowie konkreten Vorschlägen bzw. Ideen (vor allem auch hinsichtlich ihrer Machbarkeit) für das im Leitbild 2010 formulierte Ziel. Ich freue mich deshalb auf einen interessanten Abend, eine rege Teilnahme und verbleibe bis dahin mit freundlichen Grüßen Der Bürgermeister In Vertretung Bernd Sassenhof Erster Beigeordneter (und Vorsitzender des Stadtmarketingvereins Overath)
mehr 
Bürgermeister-Büscher-Ehrenamtspreis 2019 Bürgermeister-Büscher-Ehrenamtspreis 2019 ging an die Amis d'Overath Der CDU-Kreisvorsitzende Uwe Pakendorf und der Overather CDU-Vorsitzende Hardy Kohkemper haben den Freundeskreis "Amis d´Overath" aus der Overather Partnerstadt Pérenchies mit dem diesjährigen Bürgermeister-Büscher-Ehrenamtspreis der CDU Overath ausgezeichnet. Im Beisein von Landrat Stephan Santelmann und unseres Bürgermeister Jörg Weigt erhielten unsere französischen Freunde mit ihrem Vorsitzenden Laurent Balloy diese besondere Auszeichnung. Vier Generationen der Familie Balloy begleiten unsere Partnerschaft seit 1973 mit großem Engagement: Georges Balloy war als Mitglied der Harmonie Agache und des Choral Agache mit seiner Gattin Raymonde von der ersten Stunde an dabei. Sein Sohn Daniel mit seiner Gattin Marie-France ist heute stellvertretender Bürgermeister und Vorsitzender des Partnerschaftskomitees. Sein Enkel Laurent leitet als Nachfolger von Altbürgermeister Roger Dutriez und der Übersetzerin von Anfang an Heike Howe seit dem vorigen Jahr die Amis d'Overath und bedankte sich in deutscher Sprache für unsere Würdigung. Die Urenkel Elise und Paul sind sowohl im Fußball als auch in der Partnerschaft mit von der Partie. In seiner Laudatio reflektierte der CDU-Kreisvorsitzende die politische Entwicklung der deutsch-französischen Freundschaft über den Élysée-Vertrag bis zum Vertrag von Aachen. "Genauso wichtig sind die Menschen vor Ort, die diese Freundschaft mit Leben erfüllen", verwies Pakendorf auf die Notwendigkeit zum Dialog und den Austausch der Bürgerinnen und Bürger in den Kommunen. Die von der Overather CDU zum 16. Mal verliehene Auszeichnung wurde im Kulturbahnhof unter der bewährten Regie der stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Christiane Schloten ausgerichtet. Die Verleihung war in diesem Jahr eingebettet in die Maßnahmen zur Europawoche der Landesregierung unter dem Titel "Beteiligung schafft Bildung". Unter der Verantwortung des Heimatvereins Immekeppel fanden bei dem Besuch mehrere Projekte auf Anregung von Dr. Manfred Müller statt. Neben einem Workshop wurden die Verdienste von Philippe Jourdan als Organisator der großen Veranstaltungen der Stadt Pérenchies gewürdigt. Die Sprachgewandtheit unserer Übersetzerin Yvette Dahler war vielfach gefragt, ebenso der Service der Immekeppeler Jugend um Sarah Wolff. "Ich danke dem Heimatverein Immekeppel für das Projekt und die geleistete Arbeit", lobte der Overather CDU-Chef das Engagement des Teams des Heimatvereins Immekeppel um dessen Vorsitzenden Stephan Trompetter. Siegfried Raimann
mehr