Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Overath - Imbissbudenbesitzer mit Messer bedroht

(ots) - Ein 40-jähriger Imbissbudenbesitzer aus Overath ist gestern (02.01.13) vor seinem Geschäft mit einem Messer bedroht worden. Der 40-Jährige wollte gegen 22:30 Uhr sein Geschäft an der Olper Straße abschließen, als zwei Männer erschienen. Sie erkundigten sich zunächst in akzentfreiem deutsch, ob noch geöffnet sei. Als dies verneint wurde, entfernten sie sich um eine Häuserecke in Richtung eines Discounters. Nur wenige Augenblicke später tauchte einer der Beiden erneut auf. Er hielt ein langes Messer drohend erhoben über seinen Kopf. Dem 40-Jährigen gelang es gerade noch, sich in seinen Imbiss zu flüchten und die Tür zuzuhalten. Der Unbekannte schlug daraufhin mehrfach mit dem Messer gegen die gläserne Tür und versuchte diese zu öffnen. Das gelang ihm zum Glück nicht. Der Unbekannte flüchtete daraufhin in Richtung Holzbachtalstraße. Dort stieg er zusammen mit einer weiteren Person (vermutlich mit seinem ursprünglichen Begleiter) in einen weißen VW Transporter mit roter Aufschrift. Der hatte vermutlich mit einer dritten Person dort gewartet. Der VW Bus flüchtete die Holzbachtalstraße bergauf in Richtung Großhurden. Fahndungsmaßnahmen verliefen bis dato negativ.

Die Unbekannten können wie folgt beschrieben werden:

Täter mit dem Messer: Männlich, circa 20 Jahre, 170 cm groß, weißes Oberteil, schwarze Hose, hatte Kapuze aufgesetzt, sprach akzentfrei deutsch

Zweiter Unbekannter: Männlich, kleiner als die Person mit dem Messer, vollständig schwarz gekleidet.

Die Polizei fragt nun: Wer kann Angaben zu dem Vorfall, den beiden Personen oder dem flüchtigen VW Transporter mit der roten Aufschrift machen. Hinweise bitte an die Polizei RheinBerg unter 02202 205-0. (ck)

Ort
Veröffentlicht
03. Januar 2013, 11:39