Sag uns, was los ist:

(ots) /- Ein 20-jähriger mutmaßlicher Einbrecher konnte in der Nacht zu Montag auf frischer Tat von der Polizei vorläufig festgenommen werden. Die Besatzung eines Streifenwagens war gegen 2 Uhr vom Schulweg auf den Scheideweg abgebogen. Auf dem gegenüberliegenden Grundstück konnten die Beamten erkennen, wie sich eine dunkel gekleidete Person an der Tür eines Lebensmittel-Discounters zu schaffen machte. Offenbar versuchte der Mann, mit einem größeren Gegenstand die Glasschiebetür aufzuhebeln. Als der Unbekannte den Streifenwagen sah, ergriff er sofort die Flucht, rannte um das Gebäude herum in den hinteren Bereich des Grundstücks und kletterte dort über einen Zaun. Die Beamten verfolgten den Mann zu Fuß und nahmen ihn noch auf dem Grundstück vorläufig fest. Der 20-Jährige hatte ein Brecheisen sowie ein Messer bei sich. Auf dem Parkplatz des Discounters trafen die Beamten die 18-jährige Freundin des mutmaßlichen Einbrechers wartend in einem Audi an. Die Durchsuchung des Fahrzeugs brachte einen verbotenen Schlagring zutage. Während die 18-Jährige nach der Überprüfung entlassen wurde, verbrachte der 20-Jährige den Rest der Nacht im Polizeigewahrsam. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde auch er am Montag im Anschluss an seine Vernehmung gegen Mittag wieder entlassen. Die Behörden leiteten gegen den Oldenburger ein Verfahren wegen versuchten Einbruchs sowie Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. Gegen die 18-jährige Freundin wird wegen einer möglichen Tatbeteiligung ebenfalls ermittelt. (891635)
mehr