Sag uns, was los ist:

mehr 
(ots) /- Oldenburg: Nach einer Reihe von Sachbeschädigungen an Pkw konnten Polizeibeamte in der vergangenen Nacht einen 26-jährigen Tatverdächtigen ermitteln. Ein Zeuge hatte sich in der Nacht zu Donnerstag um 1.40 Uhr über Notruf bei der Polizei gemeldet und geschildert, dass eine Person an der Alexanderstraße mehrere Mülltonnen umgestoßen und Außenspiegel von Fahrzeugen abgetreten habe. Der Zeuge gab eine Beschreibung des mutmaßlichen Randalierers durch, woraufhin die Beamten wenige Minuten später an der Alexanderstraße in der Nähe der Einmündung in die von-Finckh-Straße einen Tatverdächtigen festhalten konnten. Bei der Kontrolle gab der aggressive Mann zunächst falsche Personalien an. Zur weiteren Überprüfung musste er daher zur Dienststelle mitgenommen werden, wo er schließlich als 26-jähriger Oldenburger identifiziert werden konnte. Da der Mann sich vehement gegen die polizeilichen Maßnahmen sperrte, die Beamten beleidigte und mit dem Tode bedrohte, sollte er zur Verhinderung weiterer Straftaten vorübergehend in Gewahrsam genommen werden. Dabei musste der 26-Jährige zu Boden gebracht und fixiert werden, wobei er einem Beamten in den Finger biss. Der Oldenburger verbrachte den Rest der Nacht in einer Gewahrsamszelle. Bei den Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass an mindestens vier Fahrzeugen, die an der Alexanderstraße abgestellt waren, die Außenspiegel abgetreten worden waren. Gegen den 26-Jährigen wird nun wegen Sachbeschädigung, falscher Namensangabe sowie Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. (216162)
mehr