Sag uns, was los ist:

(ots) In der vergangenen Nacht wurden die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr zu zwei Bränden gerufen, die im Stadtgebiet gemeldet worden waren. Zunächst ging bei der Leitstelle der Polizei um 23.15 Uhr ein Hinweis ein, dass es auf einem Hintergrundstück an der Kaiserstraße brennen würde. Am Einsatzort stellten die Beamten kurz darauf fest, dass an einer Gebäudefassade ein Papiercontainer in Flammen stand. Aufgrund der Hitze war die Verglasung eines Fensters unmittelbar über dem Container gesprungen. Wenige Meter entfernt brannten in einem Unterstand vier Container für Bio- und Restmüll sowie Altpapier. Auch in diesem Fall wurde die angrenzende Gebäudefassade durch das Feuer beschädigt. Die Feuerwehr konnte die Brände innerhalb kurzer Zeit löschen und weitere Schäden verhindern. Etwa eine Stunde später (0.18 Uhr) meldete eine Zeugin ein Feuer auf dem Grundstück eines Lebensmittelgeschäfts an der Bremer Straße. Auch in diesem Fall waren mehrere Mülltonnen in Brand geraten; der Gebäudeschaden wurde hier auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Im Rahmen der Auswertung der Aufnahmen einer Video-Überwachungsanlage geriet ein 36-jähriger Oldenburger in den Verdacht, den Brand gelegt zu haben. Der Mann konnte noch in der Nacht vorläufig festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an; unter anderem wird geprüft, ob der 36-Jährige auch als Verursacher des Brandes in der Kaiserstraße in Frage kommt. (58450/58147) Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland Pressestelle Stephan Klatte Telefon: 0441 790 4004 E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektionolden burgstadt_ammerland
mehr