Sag uns, was los ist:

(ots) Ein versuchter Raub auf eine 60-jährige Fahrradfahrerin ist am Montag bei der Polizei zur Anzeige gebracht worden. Die Oldenburgerin war um 22.05 Uhr auf dem Radweg der Alexanderstraße in Richtung Stadtmitte gefahren. Etwa in Höhe des Kleinen Bürgerbusch bemerkte die 60-Jährige, dass sich von hinten ein Radfahrer näherte. Sie verlangsamte die Geschwindigkeit, um den Radfahrer vorbeizulassen. Der unbekannte Radfahrer griff in diesem Moment an den Rucksack der Frau, vermutlich mit der Absicht, ihn zu entreißen. Als die Oldenburgerin daraufhin jedoch stark abbremste, verlor der Angreifer das Gleichgewicht und stürzte. Die 60-Jährige begab sich nun zu einer gegenüberliegenden Tankstelle, um Hilfe zu rufen. Der Unbekannte flüchtete in unbekannte Richtung. Es soll sich um einen 30 bis 40 Jahre alten und schlanken Mann gehandelt haben. Er sei nach Zeugenangaben 170 bis 175 cm groß und habe dunkle, kurze und lockige Haare gehabt. Über Mund und Nase habe der Angreifer ein rotes Tuch gezogen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen versuchten Raubes aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise: Telefon 0441/790-4115. (1497658) + Bei einer Auseinandersetzung am Lappan wurde am Montagabend ein 15-jähriger Schüler durch einen Messerstich leicht verletzt. Gegenüber der Polizei gab der Jugendliche an, dass er sich gegen 20 Uhr mit ein paar weiteren Personen an der Bushaltestelle am Lappan aufgehalten habe. Dort sei er mit einem weiteren Jugendlichen in Streit geraten. Nach anfänglichem Schubsen habe der Unbekannte plötzlich ein Messer gezogen und dem 15-Jährigen in den Unterarm gestochen. Danach sei der Angreifer geflüchtet. Der Schüler musste zur Behandlung seiner Wunde in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Unbekannte soll 16 bis 18 Jahre alt und schlank gewesen sei; nach Zeugenangaben habe er ein deutsches oder mitteleuropäisches Erscheinungsbild gehabt. Bekleidet sei er mit einer schwarzen Hose und auffälligen, violetten Nike-Turnschuhen gewesen. Möglicherweise war er in Begleitung einer Jugendlichen mit längeren, pinkfarbenen Haaren. Zeugenhinweise zu diesem Fall werden ebenfalls unter der Telefonnummer 0441/790-4115 entgegen genommen. (1497403) Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland Pressestelle Stephan Klatte Telefon: 0441 790 4004 E-Mail: pressestelle@pi-ol.polizei.niedersachsen.de http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektionolden burgstadt_ammerland
mehr