Sag uns, was los ist:

(ots) ++Einbrüche in Firmenfahrzeuge++ Im Verlauf der Woche ist es im Bereich des Innenstadtrings, vermehrt zu Aufbrüchen von Firmenfahrzeugen gekommen. Die Fahrzeuge wurden über Nacht auf öffentlichen Parkplätzen abgestellt. Unbekannte schlugen in den meisten Fällen die Seitenscheibe ein und griffen ins Fahrzeuginnere. Entwendet wurden dabei diverse hochwertige Werkzeuge und Gerätschaften. ++Diebstahl aus Wohnung++ Ein unbekannter Täter nutze am Freitagabend gegen 20 Uhr die Gelegenheit, über eine offenstehende Terrassentür eine Wohnung im Ahlkenweg zu betreten und ein abgelegtes Portemonnaie zu entwenden. Dabei wurde der Täter von einem Pärchen beobachtet und bei seiner Flucht aus der Wohnung, angesprochen. Der Täter rannte daraufhin über den Dachsweg in die Dunkelheit davon und warf das Portemonnaie weg. Ein von ihm zurückgelassenes Fahrrad wurde sichergestellt. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass auch das Fahrrad zuvor gestohlen worden war. Der Täter wird von den Zeugen wie folgt beschrieben. - männlich, ca. 180 cm groß, ca. 20 Jahre jung, von der Statur etwas breiter gebaut, schwarze Kleidung mit einer Kapuze über dem Kopf, Kinnbart und Schnauzbart und sprach fließend Deutsch ohne Akzent. Personen die Hinweise zu dem Täter machen können werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0441/7904115 zu melden. ++Brand eines Schuppens++ Am Freitagnachmittag gegen 15:30 Uhr, kam es im Schafgarbenweg zum Brand eines Schuppens. Der Nachbar bemerkte den Brand zuerst und alamierte den Hausbewohner, der gerade von der Arbeit nach Hause gekommen war. Bei dem Brand wurde der Schuppen mitsamt Inhalt nahezu komplett zerstört. Eine direkt angrenzende Garage, ein Zaun und eine Hecke wurden durch das Feuer ebenfalls beschädigt. Die Ursache für das Feuer ist bislang nicht bekannt. ++Mahnwache aufgrund der Anschläge in Hanau++ Am Freitagabend um 18 Uhr, kamen am Lefferseck in der Oldenburger Innenstadt, ca. 350 Personen zu einer Mahnwache zusammen. Gemeinsam wurde nach einer kurzen Ansprache durch die Versammlungsleiterin, schweigend an die Opfer des Anschlages gedacht und Kerzen aufgestellt. Gegen ca. 18:30 Uhr verließen die Teilnehmer den Versammlungsort wieder. Die Versammlung war absolut friedlich und andächtig. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Oldenburg - Stadt / Ammerland Einsatz- und Streifendienst 2 Dienstschichtleiterin Telefon: 0441/7904217 http://www.pd-ol.polizei-nds.de/dienststellen/polizeiinspektionolden burgstadt_ammerland
mehr