Sag uns, was los ist:

(ots) ++Am Sonntag, 03.11.2019, kam es gegen 18:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 28 in Fahrtrichtung Bremen, bei dem sechs Beteiligte leicht verletzt worden sind. Dabei befuhr der 55jährige Unfallverursacher mit seinem Pkw den Hauptfahrstreifen in Fahrtrichtung Bremen, als er in Höhe der Anschlussstelle Neuenkruge das Ende eines baustellenbedingten Rückstaus zu spät erkannte und trotz einer eingeleiteten Vollbremsung auf den stehenden Pkw einer 23jährigen aus Bremen auffuhr. Durch die Wucht der Kollision wurde das Fahrzeug der Bremerin zunächst gegen einen, ebenfalls auf dem Hauptfahrstreifen stehenden Pkw eines 52jährigen Delmenhorsters geschleudert und prallte anschließend gegen die Mittelschutzplanke. Insgesamt wurden sechs Insassen verschiedener Fahrzeuge verletzt, darunter ein 12jähriges Mädchen. Glücklicherweise stellten sich vor Ort alle Verletzungen als leicht heraus, dennoch wurden die Beteiligten verschiedenen Krankenhäusern in der Umgebung zugeführt. Der Gesamtschaden des Verkehrsunfalles wird auf ca. 11.000,- Euro geschätzt. Für die Unfallaufnahme, für die Bergung aller beteiligten Fahrzeuge und zur Reinigung der Fahrbahn durch die Autobahnmeisterei Oldenburg musste die Fahrbahn in Richtung Bremen für knapp 2,5 Stunden vollgesperrt werden. Verkehrsteilnehmer, welche in Richtung Bremen unterwegs waren, wurden an der Anschlussstelle Neuenkruge von der Autobahn abgeleitet. Dadurch kam es zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen. Gegen den Unfallverursacher wurden ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.++
mehr