Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

+++ Uraufführung "Der Datensammler" der Pädagogischen Puppenbühne der Polizeidirektion Oldenburg in Oldenburg

whatsapp shareWhatsApp

(ots) -

Oldenburg. Die Pädagogische Puppenbühne der Polizeidirektion Oldenburg präsentierte heute Vormittag im Beisein der dritten und vierten Klassen der Grundschule Bümmerstede erstmals ihr neues Puppenstück "Der Datensammler" in Oldenburg.

Die Wilhelmshavener Puppenspieler entwickelten das neue Medienstück, das bereits frühzeitig auf die Gefahren in der virtuellen Welt aufmerksam machen soll. Insbesondere werden Anmeldungen in sozialen Netzwerken, aber auch die Folgen beim Hochladen von persönlichen Bildern, thematisiert.

Gespräche mit Lehrerinnen und Lehrern haben ergeben, dass Kinder bereits in den ersten Schuljahren in sozialen Netzwerken vertreten sind. Diese virtuellen Plattformen sind jedoch erst für Jugendliche und Erwachsene bestimmt. Eine weitere Gefährdung stellt die Flexibilität der Kinder dar, da viele unter ihnen bereits in jungen Jahren im Besitz eines internetfähigen Smartphones sind.

100 Kinder waren begeistert von dem Stück "Der Datensammler", mit dem die Pädagogische Puppenbühne Kindern aufzeigt, dass das Internet nicht nur Spaß macht und praktisch ist, sondern dort auch Gefahren lauern können.

Im Anschluss an die Vorführungen fand im Klassenverband jeweils eine 45-minütige Nachbereitung statt, in der die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit hatten, ihre Gedanken zu dem Thema Medienkompetenz einzubringen und sich auszutauschen.

Wie immer standen aber nicht nur die Kinder im Mittelpunkt der Polizeipuppenspieler: Am Nachmittag hatten zahlreiche Eltern die Möglichkeit, sich mit den Kolleginnen und Kollegen der Puppenbühne über aktive und gezielte Medienerziehung auszutauschen.

"Wir haben das Stück "Der Datensammler" seit diesem Jahr im Bereich Wilhelmshaven/Friesland bereits an sechs Schulen vor insgesamt 34 Klassen aufgeführt. Damit konnten wir schon 730 Kinder und 168 Eltern zu diesem Thema sensibilisieren.", berichtet Polizeipuppenspieler Jürgen Paul. "Die Erfahrungen haben gezeigt, dass das Aufzeigen von Gefahren im Internet wichtig ist, da bereits schon Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klasse mit falschen Altersangaben in sozialen Netzwerken angemeldet und auch aktiv sind.", so Paul weiter.

Die Pädagogische Puppenbühne der Polizei ist seit dem Jahr 1991 in Wilhelmshaven ansässig. Mit ihrem Bus ist sie im gesamten Bereich der Polizeidirektion Oldenburg unterwegs und begeistert Zuschauer von jung bis alt.

Um der gesteigerten Nachfrage gerecht werden zu können, gibt es seit 2011 eine zweite Pädagogische Puppenbühne der Polizeidirektion Oldenburg mit Sitz in Delmenhorst.

In den Anfangsjahren betätigten sich die Polizeipuppenspieler zunächst im Bereich der Verkehrsprävention für Kinder im Vor- und Grundschulalter. Im Laufe der Zeit wurde das Tätigkeitsfeld erweitert, so runden mittlerweile Stücke zur Gewaltprävention für Jugendliche und zur Verkehrs- und Kriminalprävention für Senioren das vielfältige Programm ab.

Ort
Veröffentlicht
19. Februar 2015, 16:00
Autor
whatsapp shareWhatsApp