Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Polizei Rastede ++Verkehrsunfall mit Verletzten und Folgeunfällen

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Am 05.02.2019, 07:18 Uhr, wird der Leitstelle der Polizei ein schwerer Verkehrsunfall in der Gemeinde Bad Zwischenahn, Zwischenahner Str. in Höhe der Autobahnanschlussstelle Bad Zwischenahn gemeldet. Die Polizei ermittelt folgenden Unfallhergang: Ein 44-Jähriger Audi- Fahrer aus der Gemeinde Bad Zwischenahn fährt in Richtung Wiefelstede und beabsichtigt an der Anschlussstelle nach links in Richtung Emden/ Leer auf die Autobahn 28 zu fahren. Dabei übersieht er den entgegenkommenden 23-jährigen Fahrer eines Mitsubishi aus Westerstede. Es kommt zum Zusammenstoß. Sowohl der Verursacher als auch der 23-jährige werden verletzt. Ein zufällig an der Unfallstelle vorbeikommender Notarzt übernimmt die Erstversorgung. Die Verletzten werden durch den Rettungsdienst dem Klinikzentrum in Westerstede zugeführt. An den Fahrzeugen entstand hoher Schaden. Da an der Unfallstelle Betriebsstoffe auf die Fahrbahn gelaufen sind, muss die Straßenmeisterei eine Spezialfirma mit der Reinigung beauftragen. Die Fahrbahn ist teilweise komplett gesperrt. Später kann der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Eine 22-jährige PKW-Fahrerin aus der Gemeinde Edewecht bemerkt den sich vor der Unfallstelle stockenden Verkehr zu spät und fährt auf ein wartendes Fahrzeug auf, welches wiederrum auf das davor stehende Fahrzeug geschoben wird. Zwei der drei PKW sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Die Verursacherin verletzt sich leicht. Ein anderer PKW-Fahrer fährt auf der Zwischenahner Str. in Richtung Bad Zwischenahn. Als er feststellt, dass er zurzeit nicht an der Unfallstelle vorbei kommt, fährt er auf die Autobahnauffahrt Richtung Emden/ Leer, um dann gleich hinter der Verkehrsinsel zu wenden. So will er hinter den Unfallfahrzeugen wieder auf die Zwischenahner fahren. Dabei überfährt er eine 1 Meter hohe Blitzleuchte der Autobahnpolizei. Er kann von den Polizeibeamten gestoppt werden. Ihn erwartet nun eine entsprechende Anzeige. An der Unfallstelle sind vier Streifenwagen eingesetzt worden.

Ort
Veröffentlicht
05. Februar 2019, 10:14
Autor
whatsapp shareWhatsApp