Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Landkreis Ammerland: Taschendiebin in Westerstede unterwegs +++ Trickdiebe geben vor taubstumm zu sein +++ Polizei warnt vor unseriösen Spendensammlern

(ots) - Eine 62-jährige Frau wurde am Montagnachmittag, 16. Dezember 2013, in Westerstede Opfer eines Taschendiebstahls. Die 62-Jährige war zu Fuß unterwegs und wurde von einer unbekannten Trickdiebin angesprochen, als sie in der Fußgängerzone "Am Markt" am Springbrunnen vorbei lief.

Die unbekannten Täterin gab vor für "Blinde und Taubstumme" zu sammeln und hielt der 62-Jährigen ein Klemmbrett mit einer Unterschriftenliste hin, auf der sie sich eingetragen hat. Nachdem die 62-Jährige fünf Euro spendete, wurde sie "zum Dank" von der unbekannten Frau umarmt. Wenig später, als die 62-Jährige in einem Geschäft bezahlen wollte, stellte sie fest, dass mehr als 100 Euro aus ihrem Portemonnaie gestohlen wurden.

Diese Masche ist der Polizei leider nicht unbekannt. Bereits Anfang November wurden solche Fälle in der Innenstadt von Oldenburg bekannt. Die Personen täuschen vor, angeblich für "Blinde und Taubstumme" sammeln zu wollen. Sie halten ihren potentiellen Opfern eine angebliche Unterschriftenliste zur Unterstützung hin und während sich die gutgläubigen Opfer in Gedanken etwas Gutes zu tun in die Liste eintragen, nutzen die Täter die Gelegenheit zum Diebstahl.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang noch einmal vor unseriösen Spendensammlern:

Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Weder an der Haustür noch beim Einkaufsbummel. Spenden und Mitgliedschaften sind freiwillige Leistungen. Seriöse Spendenorganisation werden Sie niemals unter Druck setzen und ihre Mildtätigkeit ausnutzen. Es gibt zahlreiche Organisationen, die seriös arbeiten und Spendengelder gewissenhaft einsetzen. Lassen Sie sich im Zweifelsfall Informationsbroschüren aushändigen oder informieren Sie sich im Internet. So stellen Sie sicher, dass ihr guter Wille auch einem guten Zweck dient.

Ort
Veröffentlicht
17. Dezember 2013, 12:37
Autor