Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Betrunkener schoss mit Gaspistole um sich

(ots) - Am 30.06.2010 gegen 20.30 Uhr hörten

Anwohner in einem Haus in der Haldener Straße mehrfach

Pistolenschüsse und alarmierten die Polizei. U.a. sollte auch einem

Mieter des Hauses mit einer Gaspistole ins Gesicht geschossen worden

sein.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren ebenfalls Schüsse zu hören.

Gleichzeitig beobachteten die Beamten einen 35-jährigen Mann, der aus

einem Fenster in der dritten Etage auf das Dach kletterte und wahllos

um sich schoss. Kurze Zeit später stand der Mann schwankend auf der

Dachrinne, verließ jedoch wieder das Dach und begab sich zurück in

seine Wohnung.

Zwischenzeitlich sperrten Polizeibeamte die Haldener Straße für den

Verkehr und forderten die Bewohner des betroffenen Hauses auf ihre

Wohnungen nicht zu verlassen.

Hinzugezogene Spezialeinsatzkräfte der Polizei konnten einige Zeit

später in die Wohnung des 35-Jährigen eindringen und den Mann

unverletzt überwältigen. In der Wohnung wurden eine Gaspistole und

eine Anzahl Gaspatronen aufgefunden und durch die Polizei

sichergestellt.

Der Täter der äußerst stark alkoholisiert war kam mit einem

Rettungswagen in ein Hagener Krankenhaus.

Ermittlungen ergaben, dass es bei keinem der Bewohner des

Mehrfamilienhauses zu Schussverletzungen gekommen war. Ein Bewohner

hatte lediglich Augenreizungen erlitten als er beim Blick in den

Hausflur mit der starken Gastkonzentration der abgefeuerten

Gaspatronen in Kontakt kam. Eine ärztliche Behandlung war nicht

notwendig.

Die Beamten leiteten gegen den 35-Jährigen ein Strafverfahren wegen

Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Ort
Veröffentlicht
01. Juli 2010, 01:46
Autor