Sag uns, was los ist:

(ots) Bereich Offenbach Polizei sucht Fußgänger als wichtigen Zeugen - Offenbach (aa) Nach einem noch unklaren Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag sucht die Polizei den Fußgänger, der kurz nach 15 Uhr in der Geleitsstraße (in Höhe der Hausnummer 3) über den Zebrastreifen gehen wollte. Just in diesem Moment stießen zwei hintereinanderfahrende Autos zusammen. Vor dem Überweg hatte nach ersten Erkenntnissen ein 52-Jähriger seinen schwarzen Toyota Auris angehalten und dahinter ein 41-Jähriger seinen roten Smart. Nun ist noch nicht geklärt, ob ein Fahrzeug auf- oder das andere zurückgefahren ist. Der Schaden hingegen wird auf 3.000 Euro geschätzt. Der besagte Fußgänger sowie weitere Zeugen werden gebeten, sich beim 2. Polizeirevier unter der Rufnummer 069 8098-5200 zu melden. Unbekannte spannten "Stolperfallen" auf dem Gehweg - Rodgau/Dudenhofen (aa) Glück im Unglück hatte offensichtlich eine Fußgängerin, die am Freitagabend in der Karlstraße nicht über eine "Stolperfalle" stürzte. Unbekannte hatten an drei Stellen entlang des dortigen Spielplatzzaunes und den gegenüberliegenden Pflanzen Metalldraht gespannt. Die 58-Jährige war gegen 19 Uhr spazieren. Sie lief gegen den gespannten Draht, strauchelte, fiel jedoch nicht hin und blieb unversehrt. Die Polizei in Heusenstamm ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet um Hinweise zu den Tätern unter der Rufnummer 06104 6908-0. Wer sah die Unfallflucht auf dem Parkplatz? - Hainburg/Hainstadt (aa) Mitarbeiter und Kunden eines Geldinstituts in der Offenbacher Landstraße könnten am Montag eine Unfallflucht auf dem Parkplatz in Höhe der Hausnummer 46 beobachtet haben. Zwischen 7.20 und 13.15 Uhr wurde ein dort stehendender schwarzer Opel von einem unbekannten Fahrzeug touchiert und ist jetzt an der hinteren Stoßstange beschädigt. Die Reparatur an dem Astra dürfte 1.000 Euro kosten. Der Verursache kümmerte sich jedoch nicht darum und fuhr davon. Zeugen melden sich bitte auf der Polizeistation in Seligenstadt unter der Rufnummer 06182 8930-0. Main-Kinzig-Kreis Kein Beitrag Offenbach, 14.01.2020, Pressestelle, Andrea Ackermann Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43561/4491860 OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Bereich Offenbach 1. Schluss mit sauber... - Offenbach (hf) Mehr als 21 Jahre sorgte Angelika Kerschbaum für die Reinlichkeit im Polizeipräsidium an der Geleitsstraße - nun ist Schluss. Die Reinigungskraft, die die Bereiche der Behördenleitung und Abteilung Einsatz sauber hielt, geht Anfang nächsten Jahres in den Ruhestand - bis dahin gilt es, noch den Resturlaub abzufeiern. Ihren Abschied beging Angelika Kerschbaum in gleich drei Etappen (sie war im Präsidium so bekannt, dass eine Abschiedsfeier die Räumlichkeit gesprengt hätte), zuletzt mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Behördenleitung und der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Bleibt zu hoffen, dass auch nach Frau Kerschbaums Verabschiedung nichts unter den Teppich gekehrt wird... Ein Bild ist der Meldung beigefügt: v. l.: Sebastian Giernus, Michael Malkmus, Alexander Schlüter, Doris von Orloff, Felix Geis, Angelika Kerschbaum, Henry Faltin, Martin Schmidt, Anja Wetz, Susanna Budenz-Engel 2. Einbruch in Handyladen - Offenbach (pwe) Dienstagmorgen brachen bislang unbekannte Täter in einen Handyladen in der "Große Marktstraße" (einstellige Hausnummer) ein. Gegen 1 Uhr teilte ein Zeuge der Polizei mit, dass eine Schaufensterscheibe mit einem Kanaldeckel eingeworfen wurde. Das Diebesgut ist noch nicht bekannt. Zeugen, die den Lärm gehört haben und daraufhin Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Kripo Offenbach unter 069 8098-1234 zu melden. 3. Baggerlöffel geklaut - Offenbach (pwe) Am Wochenende wurde der Baggerlöffel eines Minibaggers in der Philipp-Ullrich-Straße in Bieber abmontiert und entwendetet. Der Baggerlöffel hat ein Fassungsvermögen von 30 Litern. Wer hat verdächtige Personen im Zeitraum von Sonntag, 13 Uhr und Montag, 8.20 Uhr, in der Philipp-Ullrich-Straße beobachtet? Zeugen werden gebeten sich bei der Kripo unter 069 8098-1234 zu melden. 4. Lenkrad geklaut - Dietzenbach (mm) Ein etwa 1,80 Meter großer Unbekannter von schlanker Statue hat am Dienstagmorgen, gegen 5 Uhr, in der Neckarstraße aus einem weißen BMW M 235 das Lenkrad ausgebaut und war anschließend mit dem Steuerrad und einer im Handschuhfach aufgefundenen Sonnenbrille geflüchtet. Nach ersten Erkenntnissen hatte der Täter die Fahrerscheibe eingeschlagen, um in die Karosse zu gelangen. Während der Tatausübung war dann die Alarmanlage des BMW losgegangen, was den Dieb, der eine rote Jacke mit Reflektoren trug, in die Flucht schlug. Zeugen, die weitere Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Kripo in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234. 5. Frau überfallen - Handtasche entrissen - Dietzenbach (pwe) Dienstagmorgen wurde eine Frau in Steinberg in der Taunusstraße, Höhe Hausnummer 13, geschlagen und ihre Handtasche entrissen. Gegen 1.26 Uhr teilte eine Zeugin der Polizei mit, dass ein Mann mit dunkler Hautfarbe, der ein hellblaues Oberteil trug, eine Dame überfallen hat und in Richtung Rheinstraße geflüchtet ist. Die 26-jährige Frau wurde verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Das Opfer vermutet, dass der Mann mit ihr gemeinsam mit der S-Bahn von Frankfurt nach Dietzenbach gefahren war. Wer ist am Dienstag, gegen 1 Uhr, mit der S-Bahn von Frankfurt in Richtung Dietzenbach gefahren oder war in Dietzenbach unterwegs und hat Beobachtungen gemacht? Dies fragt die Kripo Offenbach und erbittet Hinweise unter der Telefonnummer 069 8098-1234. 6. Wer waren die beiden Mitfahrer? - Dietzenbach (as) Nach einer Verkehrunfallflucht vom Freitagabend in der Marie-Curie-Straße, bei der ein Sachschaden von circa 90.000 Euro an sieben am Fahrbahnrand geparkte Fahrzeuge entstand, sind nun der Fahrer und ein weiterer Fahrzeuginsasse ermittelt worden. Nun sucht die Polizei noch nach den beiden anderen Mitfahrern. Diese als auch weitere Zeugen melden sich bitte bei der Verkehrsunfallfluchtgruppe unter der Rufnummer 06183 91155-0. 7. Unfall beim Ausparken - Obertshausen/Hausen (as) 11.000 Euro Sachschaden und eine Leichtverletzte, dass ist das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen auf der Seligenstädter Straße in Bereich der 80er Hausnummern ereignete. Gegen 7.30 Uhr wollte ein 45-Jähriger aus Obertshausen mit seinem grünen Ford Fusion aus einer Parklücke ausparken. Dabei soll er eine 54-Jährige aus Mühlheim in ihrem weißen Hyundai i10, die auf der Seligenstädter Straße in gegensätzlicher Richtung unterwegs war, übersehen haben. Der 45-Jährige stieß dann in die linke Fahrzeugseite der 54-Jährigen, Der Ford fuhr anschließend noch in einen Garten und beschädigte dort einen Zaun. Die Mühlheimerin kam in eine umliegende Klinik. Bereich Main-Kinzig 1. Autofahrerin kommt nach Unfall schwer verletzt ins Krankenhaus - Landesstraße 3195/Neuberg (as) Montagabend kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 17.45 Uhr befuhr eine 19-Jährige aus Hanau mit ihrem Peugeot 207 die Landesstraße 3195 aus Fahrtrichtung Hammersbach kommend in Fahrtrichtung Neuberg. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor sie in einer Rechtskurve die Kontrolle über den PKW, kam vermutlich ins Schleudern und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte sie mit der erhöhten Böschung und kam anschließend auf der Fahrbahn zum Stillstand. Die Autofahrerin wurde hierbei im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ihr Fahrzeug wurde abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf circa 4.000 Euro geschätzt. Die 19-Jährige kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Offenbach, 17.12.2019, Pressestelle, Michael Malkmus Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südosthessen Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach Pressestelle Telefon: 069 / 8098 - 1210 Fax: 069 / 8098 - 1207 Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868 Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834 Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743 Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806 Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290 E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43561/4471771 OTS: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell
mehr