Sag uns, was los ist:

(ots) Gestern, am 18.02.2020 gegen 16:30 Uhr sind mehrere Personen von einem Räuber mit Pfefferspray verletzt worden. Ein mutmaßlicher Mittäter ist festgenommen worden. Zwei männliche Personen wurden in einem Geschäft am Sterkrader Tor von Zeugen beobachtet, wie sie neben einem Einkauf auch Waren in ihren privaten Taschen verstauten. An der Kasse flüchtete einer der beiden zunächst in Richtung Ausgang. Als er von einem Zeugen gestellt wurde, zog er ein Pfefferspray und sprühte diesem ins Gesicht, um sich den Weg mit Gewalt frei zu machen. Im Bereich der Türe besprühte er dann auch zwei Frauen (28, 30), die mit einem zweijährigen Jungen das Geschäft betraten. Mehrere Oberhausener Polizeistreifen uniformiert und in Zivil waren schnell vor Ort und fahndeten anschließend intensiv im Bereich Sterkrade nach dem Geflüchteten, der Mann wurde nicht mehr angetroffen. Die zweite Person, packte die Waren während des Vorfalls schließlich an der Kasse wieder aus und blieb im Geschäft. Es handelt sich um einen Mann (44) aus der Ukraine, der sich mit verschiedenen Papieren unterschiedlicher Nationalitäten und Personaldaten auswies. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Die verletzten Personen wurden durch einen Rettungswagen versorgt. Die Ermittlungen dauern an. Beschreibung des Flüchtigen: -männlich -circa 1,70m bis 1,75m groß -normale Statur -hellhäutig -dunkle kurze Haare -Mütze in schwarz mit "Ohren" -schwarz gekleidet Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zur Person geben können, melden sich bitte beim KK 22 der Polizei Oberhausen unter 0208 826-0 oder poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Oberhausen Pressestelle Telefon: 0208/826 22 22 E-Mail: pressestelle.oberhausen@polizei.nrw.de https://oberhausen.polizei.nrw Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/62138/4524541 OTS: Polizeipräsidium Oberhausen Original-Content von: Polizeipräsidium Oberhausen, übermittelt durch news aktuell
mehr