Sag uns, was los ist:

(ots) Gestern haben Taschendiebe insgesamt viermal zugeschlagen. Zeugen melden sich bitte beim Kommissariat 22 der Polizei Oberhausen unter 0208 826-0 oder poststelle.oberhausen@polizei.nrw.de. In der Zeit von 11:30 bis 12:30 Uhr ist eine Frau (36 Jahre alt) im Bero-Zentrum bestohlen worden. Die Geldbörse (Bargeld/Papiere/Karten) ist aus der umgehängten Handtasche entwendet worden. Von der eigentlichen Tat hat die Frau nichts bemerkt. Zwischen 14:30 und 15:00 Uhr ist einem Mädchen (14 Jahre alt) in einem Bekleidungsgeschäft im Centro ein Handy aus der Jackentasche gestohlen worden. In Verdacht hat das Mädchen eine Frau, die immer sehr nah an sie heran kam. Sie bemerkte auch kurz ein Zupfen an der Jacke. Beschreibung: kein deutsches Erscheinungsbild, circa 155 cm groß, 30 Jahre alt, schwarze Haare/Zopf, vermutlich schulterlang, schwarze Jacke, dunkle Hose. In der Zeit von 15:00 bis 15:30 Uhr ist eine Frau (78 Jahre alt, aus den Niederlanden) im Bereich Centro (Außenbereich oder Innenbereich) bestohlen worden. Entwendet wurde ein Portemonnaie mit Bargeld und Papieren; es befand sich in einer Handtasche. Gegen 17:00 Uhr ist ein Mann (52 Jahre alt) auf der Marktstraße bestohlen worden. Ihm wurde eine Geldbörse mit Bargeld und Papieren aus der Gesäßtasche gestohlen. Der Mann erinnerte sich, dass ihm ein Pärchen entgegen kam. In seiner Höhe, stolperte die Frau und er versuchte sie aufzufangen. Es könnte sich um die Täter handeln. Beschreibung: circa 160-165cm groß, 30 Jahre alt, lange dunkle gewellte Haare, dunkle Augen, langer schwarzer Mantel, an jedem Finger außer den Daumen einen goldenen Ring. Der Mann soll circa 185 groß sein, circa 30 Jahre, ebenfalls dunkle Haare mit Seitenscheitel und einen langen dunklen Mantel tragen. Tipps der Polizei Die Tipps der Polizei bleiben immer gleich. An Orten, an denen sich viele Menschen befinden, besonders aufpassen. Wertsachen immer direkt am Körper tragen. Wenn es geht, im Gedränge eine Hand darauf legen. Männer sollten die Börse niemals in der Gesäßtasche tragen. Papiere, die nicht unbedingt benötigt werden, zuhause lassen. Helfen Sie, indem Sie aufmerksam. Bei verdächtigen Beobachtungen die Polizei unter 110 informieren. Stellen Sie sich als Zeuge zur Verfügung. Weitere Tipps und Ansprechpartner gibt es unter www.seniorensicherheitsberatung-oberhausen.de www.polizeiberatung.de und während der Bürodienstzeiten bei der Kriminalprävention unter 0208-826-4511. https://fcld.ly/11v79ou https://fcld.ly/11v79ou
mehr