Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Zweimal aufgefallen

(ots) -

In Schlangenlinien und teilweise in den Gegenverkehr fuhr ein 34-jähriger Autofahrer am Samstag, 25. Juni 2011, kurz vor Mitternacht, auf der Ebertstraße. An einer roten Ampel fragte der Mann mehrere Verkehrsteilnehmer nach dem Weg nach Mülheim. Hierunter war auch ein Polizist in Zivil. Der Beamte hielt den Fahrer bis zum Eintreffen einer Streifenwagenbesatzung fest. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Alco-Test ergab 1,76 Promille. Nach Entnahme einer Blutprobe holte ihn seine Ehefrau von der Wache ab. Eine Fahrerlaubnis hatte der Beschuldigte nicht. Gegen 01.35 Uhr fiel der 34-Jährige erneut auf. Beamte führten auf der Falkensteinstraße eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Der Fahrzeugführer stoppte den Wagen. Hierbei beobachteten die eingesetzten Beamten, wie die Plätze getauscht wurden. Der 34-Jährige bestritt gefahren zu sein. Gegen den Fahrer und gegen die Ehefrau wurden Anzeigen gefertigt.

(Nr.:405, mofri)

Ort
Veröffentlicht
27. Juni 2011, 10:15
Autor