Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Zu spät gebremst, Blutprobe angeordnet

(ots) - Gustavstraße, 04.10.2012, 15.40 Uhr

Fast 1.000 Euro Sachschaden verursachte ein Mofafahrer, der auf ein haltendes Fahrzeug auffuhr. Eine 61-jährige Autofahrerin befuhr die Gustavstraße und bremste ihr Fahrzeug vor der Güterstraße ab, da hier die Vorfahrtsregel "Rechts vor Links" Anwendung findet. Diesen Vorgang nahm der nachfolgende 33-jährige Mofafahrer zu spät wahr. Als er bremste rutschte er mit dem Mofa weg, fuhr gegen den haltenden Pkw und kam zu Fall. Nach eigenen Angaben verletzte er sich dabei nicht. Bei der Unfallaufnahme wirkte der 33-Jährige sehr unruhig. Zudem war sein Speichelfluss gehemmt. "Schmatzgeräusche" waren deutlich zu hören. Auf Vorhalt gab der 33-Jährige an, vor drei Tagen Marihuana konsumiert zu haben. Ein Drogenvortest verlief positiv. Eine Blutprobe wurde angeordnet. (Nr. 831, uwe)

Ort
Veröffentlicht
05. Oktober 2012, 11:52
Autor
Rautenberg Media Redaktion