Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

#Wohnungseinbruchsradar - Dreizehn Wohnungseinbrüche angezeigt

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /-

In der vergangenen Woche haben Oberhausener ihre Polizei in dreizehn Fällen nach einem Wohnungseinbruch alarmiert. In je zwei Fällen griffen die reisenden Einbrecherbanden Reihen- oder Einfamilienhäuser an. Die meisten Taten (neun Fälle) begingen sie aber immer noch in Mehrfamilienhäusern!

Hier nutzen sie den Umstand, dass die Bewohner den Kriminellen "auf Schellen" (leider immer noch!) unkontrolliert die Hauseingangstüre öffen. So gelangen die Einbrecher unbemerkt in das Treppenhaus und suchen sich dann in aller Ruhe die Wohnungen aus, die sie aufbrechen wollen.

Nur in zwei Fällen gelang den Tätern das Eindringen in Wohnungen nicht, weil Türen und Fenster gut gesichert oder Nachbarn wachsam waren.

Achtung! Die Kriminellen sind schon in den frühen Morgen- und Tagesstunden unterwegs.

Unsere Polizeispezialisten (0208 826 4511) informieren Sie kostenlos bei über technische Sicherungsmöglichkeiten ihrer 4-Wände.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unterstützt mit dem Förderprogramm 159 "Einbruchschutz", gezielt Einzelmaßnahmen zum Schutz gegen Wohnungseinbruch. Weitere Informationen finden Sie auf der KfW-Internetseite.

Zur Bekämpfung der Einbrecherbanden brauchen wir unbedingt Ihre Augen und Ohren und tatkräftige Unterstützung!

Entdecken Sie Verdächtige in Ihrem Viertel, dann sprechen Sie sie nicht an!

Rufen Sie schnell über Notruf-110 Unterstützung!

Beobachten Sie weiter und informieren unsere Kollegen weiter über Telefon!

Wir kommen sofort und klären das - VERSPROCHEN!

Ort
Veröffentlicht
23. August 2019, 07:05
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!