Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Riegel vor! - Seien Sie wachsam und melden Sie Verdächtiges unter 110

(ots) - Gute Sicherungsmaßnahmen an Fenstern, Kellerschächten und Türen führen häufig dazu, dass Täter ihre Einbrüche frühzeitig abbrechen. Einbrecher wollen schnell in ein Haus oder in ein Geschäft einsteigen. Eine gute Sicherung bedeutet Verzögerung und damit ein erhöhtes Risiko für die Täter.

Eine zusätzliche Hilfe ist die erhöhte Aufmerksamkeit von Nachbarn, um so den Einbrechern die Tour zu vermasseln. Wer verdächtige Personen beobachtet oder ungewöhnliche Geschehnisse wahrnimmt, sollte dies sofort der Polizei über den Notruf 110 mitteilen. Wenn Polizei und Bürger zusammenarbeiten, kann Einbrechern der Riegel vorgeschoben werden.

Am letzten Wochenende (Freitag - Sonntag) waren Einbrecher auf nachfolgend aufgeführten Straßen unterwegs:

Falkestraße, Graf-von-der-Mark-Straße, Behrensstraße, Jacobistraße, Körnerstraße, Bahnhofstraße, Nohlstraße, Flockenfeld, Hohestraße, Dirlingsweg, Dienststraße, Falkensteinstraße, Schwartzstraße, Lickumstraße, Hiberniastraße, Am Stemmersberg, Rolandstraße, Max-Planck-Ring, Niebuhrstraße

In einigen Fällen misslang der Einbruch. Beute: unter anderem Bargeld und Schmuck

Weitere Infos erhalten Sie beim Kriminalkommissariat Präventions/Opferschutz (Tel.:826-4511) oder im Internet unter www.polizei-beratung.de

(Nr.:1047, mofri)

Ort
Veröffentlicht
11. Dezember 2012, 09:54
Autor
Rautenberg Media Redaktion