Sag uns, was los ist:

(ots) /- Ermittlern der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd gelang es, mehrere bislang unbekannte Straftaten aufzuklären. Ein 25-jähriger Mann zeigte sich zwischenzeitlich geständig. Bereits im Juli 2018 kam es im Dienstbereich der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd zu Diebstählen von zwei amtlichen Kennzeichen. Anschließend brachte der bislang unbekannte Täter die gestohlenen Kennzeichen an dem von ihm genutzten Mercedes an und betankte das Fahrzeug anschließend bei einer Tankstelle in der Regensburger Straße, ohne die Rechnung zu bezahlen. Mitte August 2018 ereignete sich ein ähnlicher Fall bei einer Tankstelle in Schwarzenbruck (Landkreis Nürnberger Land). Auch hier betankte ein zunächst unbekannter Täter sein Fahrzeug und entfernte sich anschließend, ohne zu bezahlen. Auch an diesem Pkw waren Kennzeichen angebracht, die zuvor von einem anderen Pkw entwendet worden waren. Der Schaden betrug einige hundert Euro. Beamte der Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd übernahmen die Sachbearbeitung. Umfangreiche Ermittlungen, bei denen u. a. die Videoaufnahmen der geschädigten Tankstellen ausgewertet wurden, brachten nun den erhofften Erfolg. Nach bisherigen Erkenntnissen konnten dem 25-jährigen Tatverdächtigen neben den oben genannten Straftaten noch einige Verkehrsstraftaten angelastet werden. U. a. hatte er weder eine gültige Fahrerlaubnis noch bestand für das benutzte Fahrzeug ein entsprechender Versicherungsschutz. Im Zuge weiterer Ermittlungen konnten die Beamten dem Beschuldigten außerdem noch zwei Betrugsdelikte nachweisen. Der Schaden beträgt einige tausend Euro. Der 25-Jährige zeigte sich aufgrund der Beweislage geständig. Wolfgang Prehl/n
mehr