Sag uns, was los ist:

(ots) /- Am frühen Samstagmorgen (27.07.2019) nahm die Nürnberger Polizei drei Männer nach gefährlicher Körperverletzung in der Nürnberger Innenstadt fest. Die Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag gegen das Trio. Gegen 05:30 Uhr wurde eine Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte auf eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen am Königstorgraben 7 vor einem Hotel aufmerksam. Eine augenscheinlich bewusstlose Person lag bereits am Boden. Drei Männer flüchteten sofort beim Erblicken des Polizeifahrzeuges. Die Polizeibeamten kümmerten sich sofort um den am Boden liegenden Mann und leiteten Fahndungsmaßnahmen ein. Im Rahmen der Fahndung wurden die drei flüchtenden Männer (alle 23 Jahre alt) kurz darauf festgenommen. Der herbeigerufene Rettungsdienst übernahm die weitere medizinische Behandlung des Opfers und brachte den 40-Jährigen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Erste Zeugenbefragungen ergaben, dass es zuvor vor einer nahegelegenen Diskothek zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sein soll, die schließlich eskalierte. Im weiteren Verlauf der mittlerweile körperlichen Auseinandersetzung soll das 40-jährige Opfer von mehreren Tätern mit Schlägen und Tritten attackiert worden sein. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken führte die Spurensicherung durch. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei übernahm die weitere Sachbearbeitung. Gegen die drei Tatverdächtigen leiteten die Polizeibeamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ein. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth werden die drei Beschuldigten im Laufe des Tages dem Ermittlungsrichter, der über die Haftfrage entscheidet, vorgeführt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen. Wolfgang Prehl
mehr