Sag uns, was los ist:

Nach Diskobesuch von S-Bahn erfasst

(ots) -

Glück im Unglück hatte am frühen Sonntagmorgen ein 22-Jähriger am Haltepunkt Frankenstadion. Der erheblich betrunkene junge Mann ließ seine Beine vom Bahnsteig in das Gleis baumeln. Eine durchfahrende S-Bahn erfasste ihn. Wie durch ein Wunder erlitt er nur eine Verletzung am Sprunggelenk.

Die Notfallleitstelle der Bahn informierte kurz nach 5.30 Uhr die Bundespolizei in Nürnberg, dass am Haltepunkt Frankenstadion eine Person von einem Zug erfasst worden sei. Nach dem Eintreffen der Streife am Unfallort stellte sich heraus, dass ein 22-Jähriger durch eine S-Bahn verletzt worden war. Eine Zeugin gab an, dass sich der Mann auf den Bahnsteig gesetzt hatte. Als sie den durchfahrenden Zug bemerkte, habe sie versucht, den Betrunkenen aus dem Gefahrenbereich zu ziehen. Auch der Triebwagenführer hatte noch versucht, den Unfall mit einer Schnellbremsung und Achtungspfiffen zu verhindern, was ihm jedoch nicht gelang. Ein alarmierter Notarzt stellte fest, dass der Verletzte durch den Unfall "nur" eine Fraktur des Sprunggelenkes erlitt. Er ließ ihn zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus bringen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille.

Ort
Veröffentlicht
26. Oktober 2015, 09:14
Autor