Sag uns, was los ist:

(618) Polizeibeamtin angegriffen

(ots) - Am Freitagmorgen (09.04.2010) leistete ein

62-jähriger Nürnberger Widerstand gegen Polizeibeamte. Dabei erlitt

eine Beamtin erhebliche Verletzungen.

Anlässlich der Unterstützung der Gesundheitsbehörden der Stadt

Nürnberg ging eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion

Nürnberg-Mitte in die Wohnung einer 89-jährigen Frau, weil diese

einer ärztlichen Untersuchung zugeführt werden sollte. Der in der

Wohnung ebenfalls befindliche 62-jährige Sohn wollte die Durchführung

der Maßnahmen verhindern. Unvermittelt schlug er mit der Faust ins

Gesicht einer 23-jährigen Polizeibeamtin. Dabei erlitt die Kollegin

Prellungen im Kieferbereich und ist bis auf Weiteres dienstunfähig.

Der zweite Streifenbeamte brachte den Angreifer mittels einfacher

körperlicher Gewalt zu Boden. Dabei zog sich der 62-Jährige leichte

Verletzungen zu. Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren wegen

Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Nach einer

ärztlichen Begutachtung kam er in eine psychiatrische Einrichtung.

Die 89-jährige Mutter konnte in der Zwischenzeit einer ärztlichen

Begutachtung zugeführt werden.

Simone Wiesenberg/n

Ort
Veröffentlicht
09. April 2010, 11:58